HERZLICH WILLKOMMEN AUF MELODIC-ROCK-INSIDE.COM!!!

HERZLICH WILLKOMMEN AUF MELODIC-ROCK-INSIDE.COM!!!


In den nächsten Tagen versuche ich die Tourdates und die Release Dates wieder auf den aktuellen Stand zu bringen.
Melodic-Rock-Inside hat auch eine Internet-Radio-Station auf www.laut.fm/melodic-rock-inside .

Auch ist Melodic-Rock-Inside.com immer noch auf Facebook vertreten. Rechts oben findet Ihr den "Gefällt mir" Button, der sich jetzt schon über extreme Benutzung freuen würde.

Also, keep on rocking!

PS: Ich bin offen für Fragen, Kritiken und Anregungen !
E-Mail: info@melodic-rock-inside.com
EUER FLAKES

Mittwoch, 3. Oktober 2012

CD Review: KANE ROBERTS - same

















( Yesterrock / Release Date: 04.05.2012 )


KANE ROBERTS gehörte von 1986 bis 1989 als Gitarrist zur Band von ALICE COOPER. Das selbst betitelte Solo-Debüt war ein mittelmäßiger Einstand mit einigen starken Songs. Jetzt wurde das dieses Album vonYesterrock wieder veröffentlicht. Anspieltipps sind „Tripple X“ und “Rock doll”. Abgemischt hat das Album der bekannte Produzent Michael Wagner und im Songwriting wurde KANE ROBERTS von Kip WINGER sowie ALICE COOPER unterstützt.
KANE ROBERTS Debüt-Album ist kein Must-Have, aber für Sammler ist dieses ReRelease eine Chance eine Lücke in der Sammlung zu schließen.

Melodic-Rock-Inside-Wertung: 3 von 5 Gitarren

CD Review: HESS - Living in Yesterday

















( Frontiers Records / Release Date: 24.08.2012 )


Vielen von euch dürfte Harry ­HESS bekannt sein als der Sänger der kanadischen Band HAREM ­SCAREM, welche Anfang der 90er Jahre ihre bekanntesten Alben veröffentlichten. Letztes Jahr gab es nach langer Zeit das erste Lebenszeichen von Harry HESS als Sänger mit dem Projekt/Band FIRST SIGNAL. Am 24. August ­veröffentlichte ­FrontiersRecords das neue Solo-Album “Living in yesterday” von Harry HESS, welches ein sehr starkes Melodicrock/AOR-Album geworden ist. Alle Songs sind im Stil von HAREM SCAREM, was auch viel an der Stimme von Harry Hess liegt. Hervorzuheben ­sind ­der Titelsong “Living inyesterday”, ein Melodicrock-Song im typischen HAREM SCAREM Stil, und “­Nothings ­last ­forever”, ein geradliniger Rocker mit einer eingängigen Melodie. Mein persönlicher Hit auf “Living in ­Yesterday” ist “­FallingDown”, dieser Song konnte mich mit seiner Eingängigkeit und der einzigartigen Stimme von Harry Hess überzeugen. 
Das neue Album von HARRY HESS dürfte jedem HAREM SCAREM und ­Melodicrock Fan gefallen. “Living in yesterday” ist ein Album mit eingängigen Melodien und alle Songs sind auf dem gleichen starkem Niveau.

Melodic-Rock-Inside-Wertung:  3,5 von 5 Gitarren

Mittwoch, 29. August 2012

NEWS: JOHNNY LIMA - EXCLUSIVE-SHOW IN HANNOVER + Special Guest

Hier ist eine kleine News die viele MelodicRock-Fans interessieren dürfte. Sobald ich mehr oder neue Informationen habe, werde ich diese so schnell wie möglich online stellen. 

Hier die News (Quelle: Johnny Lima):


Am 17.10.2012 ist es soweit !!!

Auf seinem Weg zum diesjährigen FireFest in Nottingham/ UK macht Johnny Lima dieses Mal - nach langer Pause - auch wieder in Deutschland Halt. Mit seiner lokalen Band bringt er im Oktober nicht nur einen ordentlichen Hauch California-Spirit, sondern auch eine Menge Rock´n´Roll nach Hannover.

Mit einem Mix aus Songs vom aktuellen Album "Livin out Loud", sowie älterem und brandneuem Material bringt Johnny Lima die Sommersonne in den Oktober.

http://www.johnnylima.com/

Location:  GIG, Lindener Markt 1, 30449 Hannover
VK: 8,00€
AK: 12,00€

Kontakt für den Vorverkauf wird zeitnah bekannt gegeben.

Weitere Informationen:

savagemusic@web.de

Weitere Veranstaltungen:

- Sonntag, 14.10.12: Radio- Interview auf TurnUpYourRadio
www.facebook.com/TurnUpYourRadio

- Dienstag, 16.10.12: Signing- Session bei HotShotRecords
www.hotshotrecords-hannover.com


... see you in october !!!

Dienstag, 28. August 2012

NEWS: Richie Sambora Tour Dates


RICHIE SAMBORA

EUROPA-TOURNEE BESTÄTIGT MIT KONZERTEN IN MÜNCHEN UND BERLIN
NEUES SOLO-ALBUM “AFTERMATH OF THE LOWDOWN” KOMMT AM 21. SEPTEMBER ERSTE SINGLE: “EVERY ROAD LEADS HOME TO YOU”

TICKETS AB 31. AUGUST IM VORVERKAUF:
MÜNCHEN - CIRCUS KRONE – FR. 12.10.2012
BERLIN – HUXLEYS NEUE WELT – SA. 13.10.2012

Richie Sambora, Gitarrist und Gründungsmitglied der Rockgiganten Bon Jovi, kommt für vier Solo-Konzerte nach Europa! Im Rahmen dieser Blitz-Tournee der legendäre Musiker zwei Konzerte in Deutschland und besucht am 12. Oktober den Circus Krone in  München und am 13. Oktober Huxleys Neue Welt in Berlin. Der allgemeine Vorverkauf für die beiden Konzerte im Oktober startet am Freitag, den 31. August. Tickets gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen, unter der bundesweiten Tickethotline 01805 – 570 000 (14Ct./Min., Mobilfunkpreise max 42Ct./Min)  oder im Internet unter www.eventim.de. Bereits ab Mittwoch, 29. August gibt es einen Presale über CTS Eventim, sowie einen Fanclub Presale unter www.richiesambora.com .

Sein mit Spannung erwartetes neues Album “Aftermath of the Lowdown” erscheint in hierzulande am 21. September über ADA / Warner. Die erste Single “Every Road Leads Home To You” ist bereits jetzt schon auf www.richiesambora.com als Free Download erhältlich.

Nach “Undiscovered Soul” (1998) und “Stranger In This Town” (1991), zeigt sich Sambora sich auf seinem dritten Solo-Album “Aftermath of the Lowdown” von seiner persönlichsten Seite. Musikalisch orientiert er sich an seinen Wurzeln, die Songs sind kraftvoll und rau. In den Texten spricht er über privateste Erfahrungen: “Das ist die Wahrheit, die Fakten”, sagt Sambora. “Und wenn man die Wahrheit ausspricht, hat das immer Folgen.”/ “This is the truth, the lowdown. After you speak that truth, there’s always an aftermath.”

Seit fast drei Jahrzehnten ist Richie Sambora Mitglied einer der meistverehrten Bands der Welt. Er hat unverwechselbare Gitarrensounds kreiert und einige der größten Rockhymnen seiner Generation geschrieben. 26 Jahre nach der Veröffentlichung ihres Debütalbums wurden Bon Jovi 2010 zum zweiten Mal in ihrer Karriere zum weltbesten Tour Act gekürt, ein Coup, der zuvor nur The Grateful Dead und den Rolling Stones gelungen war. Nach dieser Konzertreise, bei der er vor mehr als 35 Millionen Menschen rund um den Planeten spielte, kehrte Sambora zurück nach Hause und widmete sich ganz seinem neuen Album.

Die beiden Konzerte in München und Berlin sind eine großartige Gelegenheit für die deutschen Fans, Richie Sambora  in einem kleinen, intimen Rahmen live zu erleben und mit ihm gemeinsam seine neuen Songs und Bon Jovi-Klassiker zu zelebrieren.


Weitere Informationen zu RICHIE SAMBORA unter:
www.richiesambora.com | www.facebook.com/RichieSambora | www.twitter.com/TheRealSambora

RICHIE SAMBORA

12.10.2012     MÜNCHEN  /  CIRCUS KRONE 
13.10.2012     BERLIN  /  HUXLEYS NEUE WELT

Eine Information der WIZARD PROMOTIONS Konzertagentur GMBH
Brühlstr. 37 60439 Frankfurt/Main
phone:+49-(0)69-9043590 fax:+49-(0)69-90435911
www.wizardpromotions.de
www.facebook.com/WizardPromotions

Sonntag, 26. August 2012

CD REVIEW: ECLIPSE - Bleed & Scream

















( Frontiers Records / Release Date: 24.08.2012 )


Am vergangenen Freitag den 24. August veröffentlichten die schwedischen Melodic-Rocker von ECLIPSE ihr viertes Album “Bleed & Scream”. Um eins vorwegzunehmen, dieses Album ist ein Highlight 2012. ECLIPSE haben ein Album mit eingängigen Riffs und großartigen Hooks produziert. Es gibt keinen Ausfall auf “Bleed & Screams”, aber dafür einige Ohrwürmer. Schon die Single-Auskopplung und Titelsong zeigt das. Einer der besten Songs in diesem Jahr. Auch die anderen Songs können dieses hohe Niveau halten, hier sind vor allem der Opener “Wake me up”, ein straighter Rocksong mit einem eingängigen Refrain, und die Hymne “Battlegrounds” mit kräftigen Gitarren, zu nennen. 

ECLIPSE haben mit “Bleed & Scream” ein klassisches Hardrock-Album mit modernen Einflüssen und mit powervollen Gitarren mit am Start. Für jeden Melodic-Rock-Liebhaber sollte dieses Werk ein Pflichtkauf sein! 

Melodic-Rock-Inside-Wertung: 5 von 5 Gitarren

CD REVIEW: LOVERBOY - Rock'n'Roll Revial

















( Frontiers Records / Release Date: 24.08.2012 )


Die kanadischen Kult-Melodic-Rocker von LOVERBOY sind zurück mit ihrem neuen Album “Rock’n’Roll Revival”. Wer kennt nicht die Hits wie “Turn me Loose” oder “ Working for the weekend”. Zwar ist “Rock’n’Roll Revival” kein wirkliches neues Album, sondern von den 12 Songs sind drei neu und die anderen sind “nur” neu aufgenommen. Mit der Unterstützung von Produzentenlegende Bob Rock produzierten Mike Reno und Paul Dean ein sehr gutes Neues LOVERBOY Album. Die neuen Songs “Rock’n’Roll Revival”, “No Tomorrow” und “Heartbreaker” sind hervorragende neue Songs der Kanadier. Auch die neu aufgenommenen Tracks sind in einem guten aktuellen Sound. Ob es nötig war die alten Klassiker und Hits noch mal neu auf ein Album zu bringen ist Ansichtssache, aber ich finde die Idee nicht schlecht. 

Für Melodic-Rock-Fans ist “Rock’n’Roll Revival” nicht nur wegen der drei neuen Songs zu empfehlen, sondern es interessant die alten Hits von LOVERBOY anno 2012 zu hören. Ich hoffe, dass die Kanadier bald ein komplett neues Album veröffentlichen, den die drei neuen Songs zeigen das die Herren es nicht verlernt haben gute Melodic-Rock-Nummern zu schreiben.

Melodic-Rock-Inside-Wertung: 4 von 5 Gitarren

Dienstag, 21. August 2012

CD REVIEW: SHY - Shy

















( Escape Music / Release Date: 07.10.2011 )

SHY, die britischen Melodicrock, veröffentlichten am 7. Oktober 2011 ihr selbstbetiteltes letztes Album. Nachdem Tony Mills zu den Norwegern von TNT gewechselt ist, holte sich die Band Lee Small (Ex-Phenomena) als neuen Sänger in ihre Reihen. Zwölf Songs umfasst “Shy”. Die sehr starke und moderne Produktion vollbrachte Simon Hanhart (ASIA, BRIAN ADAMS, SAXON). Das Songwriting der Band muss man auch loben. Alle sind gute, eingängige Songs mit der richtigen Härte und Melodie. Es sind Rocker, Midtempo Songs und gefühlvollen Balladen gleichermaßen vorhanden. Anspieltipps sind der gitarrentreibende und melodische Opener “Land of thousand lies”, das starke “So many Tears”, das eingängig rockende “Blood on the line” und das leicht ruhigere “Sanctuary”. Sänger Lee Small zeigt über alle 12 Tracks sein Können und harmoniert mit den anderen Musikern hervorragend. Er drückt den Songs seinen eignen Stempel auf.

Die Briten von SHY überraschen mit ihrem 11. Studioalbum. Alles, was das Melodicrock-Herz sich wünscht, ist auf dem Album vorhanden. Fans der Band bitte ich, offen an dieses Album zu gehen und gibt dem neuen, sehr starken Sänger Lee Small, eine Chance.

Melodic-Rock-Inside-Wertung: 4 von 5 Gitarren

Leider gibt es einen traurigen Nachtrag. Am 29.Oktober 2011 verstarb Steve Harris (Gitarre).
R.I.P. STEVE HARRIS

CD REVIEW: SINNER - One bullet left

















( AFM Records / Release Date: 09.09.2011 )


SINNER, die Band von Mat Sinner (PRIMAL FEAR), veröffentlichte am 9.September am ihr neues Werk „One bullet left“. Die Baden-Wüttenberger gehen in ihrem Musikstil wieder mehr in die Richtung Hardrock und Mat Sinner hat auch wieder eine neue Mannschaft an Bord. Das besondere an SINNER 2011 ist, dass die Band nun 3 Gitarristen hat, den Einzigen vom letzten Line-up noch befindlichen Christof Leim, den Rückkehrer zur Band Alex Beyrodt und den TARJA-Gitarristen Alex Scholpp. Zu dem ist nun Andre Hilgers am Schlagzeug tätig. „One bullet left“  ist ein kraftvolles und melodisches Album geworden, das mit vielen Glanzstücken überzeugen kann. Schon der Opener “The one you left behind” ist ein straighter rockender  Hardrocksong mit starkem Riff. Eine eingängige Melodie und Refrain besitzt der Titeltrack “One bullet left” und nach mehrmaligem Hören entwickelt er sich zum Earcacher. Mit “Atomic Playboys”, der Klassiker von Steve Stevens (BILLY IDOL), ist auch eine Coverversion auf dem Album vertreten.

“One bullet left” ist ein gutes Hardrock-Album von SINNER ohne Füller. SINNER-Fans werden nicht an diesem Album vorbei gehen, allen anderen Hardrock- und Melodicrock-Fans lege ich dieses Album ans Herzen, mal reinzuhören.

Melodic-Rock-Inside-Wertung: 4 von 5 Gitarren

CD REVIEW: MORTON - Come Read The Words Forbidden

















( AFM Records / Release Date: 21.10.2012 )


MORTON ist eine ukrainische Band um Max Morton, die eigentlich erst als ein Solo-Projekt geplant war. Nachdem er sich dann doch andere Musiker dazu geholt hat, konnte am 21. Oktober das Debütalbum „Come read the words forbidden“ über das Label AFM Records präsentiert werden. Die Ukrainer spielen melodischen Power-Metal mit treibenden Gitarren und einer angenehmen Stimme von Max Morton. Zum Anhören empfehle “Eaglemark”, “Sleeping king”, und den melodischen Song “Oblivion”.

Für Liebhaber von Power-Metal empfehle ich, in das Album von MORTON mal rein zu lauschen. Es ist eine abwechslungsreiche Scheibe ohne Schwächen.

Melodic-Rock-Inside-Wertung:  3,5 von 5 Gitarren

CD REVIEW: LECHERY - In fire

















( Metal Heaven / Release Date: 26.08.2011 )


Schweden ist wieder einmal das Heimatland der zum Review anstehenden Band. LECHERY ist deren Name. Ich habe bis zu diesem Zeitpunkt, wo der Silberling in meinem CD-Player startete, nichts von der Band gehört. LECHERY ist das neue Zuhause vom Ehemaligen ARCH ENEMY Bassisten Martin Bengtsson und „In Fire“ ist das zweite Album der Schweden nach dem Debüt „Violator“ aus dem Jahre 2008. LECHERY setzten sich aus dem genannten Martin Bengtsson (Gesang, Gitarre), Martin Karlsson (Bass), Fredrik Nordstrandh (Gitarre) und Robert Persson (Schlagzeug) zusammen. Das Quartett liefert dem Hörer auf „In fire“ geradlinigen True-Metal. Das Album besitzt Lieder mit eingängigen Refrains und groovigen Melodien. Zeitweise wird man an die guten Alben von HAMMERFALL erinnert. Anspieltipps “Mechanical Beast”, “Burning Anger”, “Cross the line”, “Carry on” und “We all gonna rock you tonight”.

LECHERY liefern mit ihrem neuen Album starken True-Metal-/Heavy Metal ab. Kraftvolle Gitarren mit guten Riffs und Melodien, die mit Eingängigkeit und Groove überzeugen können. Für Fans von HAMMERFALL, MANOWAR und ACCEPT. Anhören!

Melodic-Rock-Inside-Wertung:  4 von 5 Gitarren

Sonntag, 19. August 2012

CD REVIEW: DORO - Under My Skin (A Fine Selection of Doro Classics)

















( AFM Records / Release Date: 06.07.2012 )


"Under my skin" ist ein neues Best of Album von DORO PESCH. Dieses Doppel-Album ist ein guter Querschnitt der deutschen Metal-Queen von ihren Alben aus 30 Jahren.
Fazit: Gute Compilation mit 32 Songs!
Tracklist:
CD 1:
01. All We Are (Version 2007)  02. You're My Family  03. I Rule The Ruins*
04. Celebrate  05. The Night Of The Warlock  06. Strangers Yesterday
07. Walking With The Angels  08. Metal Tango*  09. Thunderspell
10. Herzblut  11. Warrior Soul  12. My Majesty  13. Für Immer*
14. Love Me In Black*  15. Always Live To Win*  16. Running From The Devil
17. Above The Ashes  18. Let Love Rain On Me*
*Performed by Doro & The Classic Night Orchestra

CD 2:
01. Celebrate (Full Metal Female Version)  02. Rescue Me
03. Rare Diamond (Acoustic Version)  04. Angel In The Dark
05. 1999 06. In Liebe Und Freundschaft
07. I Lay My Head Upon My Sword  08. Tausend Mal gelebt*
09. Wildfire  10. Breaking The Law  11. She's Like Thunder (Version 2005)
12. The Queen  13. You Won My Love  14. Lonely Wolf

CD Review: GREAT WHITE - Elation

















( Frontiers Records / Release Date: 18.05.2012 )


Die US-Kult-Rocker von GREAT WHITE veröffentlichten am 18.05.2012 ihr 12. Album über das italienische Label Frontiers Records. Beim Line-Up ist zu erwähnen, dass die Original-Mitglieder Mark Kendall, Michael Lardie und Andie Desbrow sich als Verstärkung den Bassisten Scott Snyder in Band geholt haben und die Sänger-Position von Jack Russel mit Terry Ilous (XYZ) besetzten. "Elation" ist das erste Werk mit Terry Ilous und dieser kann mehr als überzeugen. Es wird auf "Elation" typischer GREAT WHITE Blues-Hardrock geboten. Schon der Opener “(I’ve got) Something for you” rockt in typischer GREAT WHITE Art. Auf gleich starkem Niveau geht es auf “Elation” weiter. Rockende Melodien mit eingängigen Hooks auf dem kompletten Album. Weitere Anspieltipps “Feelin’ so much better”, “Shotgun Willie’s” und “Just for tonight”. 

GREAT WHITE liefern mit "Elation" ein sehr starkes neues Album mit einem ausgezeichneten Terry Ilous ab. Ich empfehle es jedem Fan von Melodic-Rock/Hardrock.

Melodic-Rock-Inside-Wertung: 4 von 5 Gitarren 

CD Review: HARDLINE - Danger Zone

















( Frontiers Records / Release Date: 14.05.2012 )


„Danger Zone“ ist das 4. Album der amerikanischen Hardrocker von HARDLINE. Bestand das Orginal-Line-up noch aus Johnny Gioeli (Gesang), seinem Bruder Joey (Gitarre) , Neal Schon (Gitarre / JOURNEY, BAD ENGLISH), Todd Jensen (Bass / DAVID LEE ROTH,ALICE COOPER) und Deen Castronovo (Schlagzeug / BAD ENGLISH), ist im Line-up 2012 nur noch Sänger Johnny Gioeli mit dabei. An seine Seite wurden ihm Francesco Jovino (UDO), Thorsten Kohene (CODE OF PERFECTION, EDEN’s CURSE) und Anna Portalupi (MITCH MALLOY) gestellt. Produziert wurde „Danger Zone“ von keinem geringeren als Alessandro DelVecchio (EDGE OF FOREVER), welcher auch für das Songwriting zuständig war. Auf dem Album sind nur Songs mit eingängigen Melodien mit Ohrwurmcharakter wie der Opener “Fever Dreams”, “10000 Reason”, der Titelsong “Danger Zone” und  “Look at you now”. Johnny Gioeli zeigt auf “Danger Zone”, das er zu den Besten Sängern im AOR-/Melodic- und Hardrock Genre gehört!

Das neue Werk von HARDLINE ist Fans von JOURNEY, EUROPE oder/und BAD ENGLISH zu empfehlen. Ebenfalls empfehle ich jedem Melodic-Rock-Fan in diese starke Scheibe rein zu hören. Ihr werdet nicht enttäuscht.

Melodic-Rock-Inside-Wertung:  4,5 von 5 Gitarren

Montag, 6. August 2012

NEWS: Julian Angel's Beautiful Beast 'California Suntan' jetzt erhältlich


Noch rechtzeitig zur Sommerzeit veröffentlicht Julian Angel's Hair Metal Projekt Beautiful Beast mit 'California Suntan' sein zweites Album nach dem letztjährigen Release 'Adult Oriented Candy'. Mit einem großen Zeitsprung ins Jahr 1989 lässt das Beast die großen Tage des Hair Metal, Glam und Sleaze Rocks mit authentischem Sound und Style wieder aufleben. 
Seit dem 6. August 2012 gilt das Album nun als veröffentlicht. Auch wenn sich die große Vorverkaufsaktion eine Woche vorher nicht mehr leugnen lässt, hat Angel den 6. August als offiziellen VÖ Termin festgelegt, in der Hoffnung, dass sämtliche Vertriebspartner ihren Allerwertesten in Bewegung setzen, um rechtzeitig zu folgen. Fans der guten alten Tage, bereitet Euch auf einen rockigen Trip in die Vergangenheit vor.

Website: www.beautifulbeastrock.com




Still on time in the Summer Julian Angel's Hair Metal project Beautiful Beast releases 'California Suntan', its second album after last year's 'Adult Oriented Candy'. On its step back to 1989 the Beast revives the heyday of Hair Metal, glam and sleaze rock with both authentic sound and style. 

As of August 6, 2012 the album is officially available. Okay, you can't deny the album has already gone through a huge pre-sale a week earlier, but Angel has declared this day the official release date, hoping all distribution partners will get their behinds in gear to follow. Fans of the good ol' days, get ready for a blast from the past.

Website: www.beautifulbeastrock.com

TOURDATE: ROBIN BECK "First Time over Europe"





22.10.2012 Mo D-Aschaffenburg Colos Saal
23.10.2012 Di D-München Backstage
24.10.2012 Mi D-Regensburg Gloria
25.10.2012 Do Day off Day off
26.10.2012 Fr D-Kiel Räucherei
27.10.2012 Sa D-Lübeck Werkhof
28.10.2012 So D-Mannheim 7-er Club
29.10.2012 Mo Day off Day off
30.10.2012 Di CH-Pratteln Gallery
31.10.2012 Mi Day off Day off
01.11.2012 Do A-Graz Orpheum
02.11.2012 Fr A-Wörgl Komma



NEWS: SHOUT IT OUT LOUD Festival 13.10.2012


Dienstag, 31. Juli 2012

CD Review: WIGELIUS - "Reinventions"

















( Frontiers Records / Release Date: 29.06.2012 )


WIGELIUS ist eine neue Band aus Schweden im Rooster des italienischen Labels Frontiers Records. Die Band besteht aus Sänger Anders Wigelius, welcher im schwedischen Fernsehen in einer Gesangsshow JOURNEY’s „Don’t Stopp believing“ da bot, seinem Bruder Eric am Schlagzeug, Jake Svensson an der Gitarre und Chris Pettersson am Bass.  Am 29. Juni wurde das Debüt „Reinventions“ veröffentlicht. Die Songs sind genau auf Anders Stimme abgestimmt und sind in der Richtung von JOURNEY, RICHARD MARX, TOTO und/oder WORK OF ART.  Alle Lieder sind sehr eingängig und absolut radiotauglich, wie man es im Genre AOR kennt. Hervor zu heben sind die schnellen Nummern auf „Reinventions“, bei diesen können die Schweden voll überzeugen. Anspieltipps sind der rockende Opener “Angeline”, das melodische “Next to me” und “Piece of the action”.  Zu erwähnen wäre noch das WIGELIUS produziert und unterstützt wird von Daniel Flores und Harry Hess (HAREM SCAREM).
Das Debüt von WIGELIUS ist sehr gelungen und dürfte Fans von AOR und Melodicrock ansprechen. Ich bin gespannt, wenn es zu einem Nachfolge-Album kommen sollte, ob dann mehr Eigenständigkeit vorhanden ist.

Melodic-Rock-Inside-Wertung: 3,5 von 5 Gitarren

Sonntag, 22. Juli 2012

TOURDATES: CIRCLE II CIRCLE und SEBASTIEN


CD Review: CIRCUS MAXIMUS - Nine

















( Frontiers Records / Release Date: 01.2012 )

Das für Melodic-Rock bekannte Label Frontiers Records haben am 01. Juni das Album einer Progressiv-Metal-Band veröffentlicht. Es handelt sich um die Norwegische Band CIRCUS MAXIMUS mit deren dritten Album "Nine". "Nine" ist ein gelungenes Progressiv-Album mit allen Ecken und Kanten aus diesem Genre. Aber was CIRCUS MAXIMUS neuestes Werk von der Konkurrenz unterscheidet, ist, dass das komplette Album, für dieses Genre unüblich, sehr eingängig ist. Die Norweger überzeugen mit sehr gutem Songwriting. Jeder Interessierte an Progressiv-Metal sollte sich diese Scheibe mal anhören, vor allem die Songs "I am", "Game of Life" und "Last Goodbye". 

Für alle Progressiv-Metal-Liebhaber sollte das neue Werk "Nine" von CIRCUS MAXIMUS eigentlich eine Pflichtscheibe sein. Wer die frühen DREAM THEATER mochte, wird ebenfalls an diesen Silberling gefallen finden. Auch die Jenigen, die mal in das Genre des Progressiv-Metal rein schnuppern wollen, sollten dies mit dieser Scheibe machen. Ihr werdet es nicht bereuen. Mich haben die Norweger voll und ganz überzeugt.

Melodic-Rock-Inside-Wertung: 4,5 von 5 Gitarren

CD Review: ROYAL HUNT - Show me how to live

















( Frontiers Records / Release Date: 02.12.2012 )

ROYAL HUNT sind mit einer neuen Scheibe am Start und „Show me how to live“ ist ein starkes Album wie die Meisterwerke „Moving Target“ und „Paradox“. Den größten Anteil daran hat Rückkehrer DC COOPER. Was bei den letzten Alben der dänischen Band gefehlt hat, kehrt auch mit DC COOPER wieder zurück. Weiter besteht ROYAL HUNT 2012 aus Andre Andersen (Bass, Keyboard), Allan Sorensen (Schlagzeug), Andreas Passmark (Bass) und Jonas Larson (Gitarre). Schon der Einstieg in „Show me how to live“ mit „One more day“ ist eingängig und melodisch. Der folgende Song „Another Man Down“ hat dann einen hervorragenden Refrain mit Ohrwurmcharakter. Weitere Anspieltipps sind der stärkste Song des Albums “Hard rain’s coming”, mit einem wunderbaren Refrain und einem DC Cooper in Höchstform, und “Hald past loneliness”, welcher mit gelungenen Songwriting und eingängiger Melodie überzeugen kann. 

Welcome Back DC COOPER! Mit ihrem neuen Alten Sänger können mich ROYAL HUNT überzeugen und liefern ein gelungenes starkes Melodic-Metal Album ab.

Melodic-Rock-Inside-Wertung: 4 von 5 Gitarren

Samstag, 21. Juli 2012

CD Review: KISSIN DYNAMITE - Money, Sex and Power

















( AFM Records / Release Date: 23.03.2012 )


4 Jahre und 2 Alben ist es nun her, dass eine Band aus Schwaben im Rockbusiness erschien. Die Rede ist von KISSIN DYNAMITE. Mit ihrem 3. Album sind die Jungs aus ­Ballingen nun bei einer neuen Plattenfirma, AFM Records. Auch der neue Output „­Money, Sex and Power“ überzeugt wieder, wie die beiden Vorgängeralben „Steel of Swabia“ und „Addicted to Metal“, mit ­catchy Melodien und Refrains. Im Vergleich zu den beiden ersten Alben ist noch mal mehr Eigenständigkeit dazu gekommen. Die Produktion der Scheibe ist wieder auf höchsten Standard und der Sound kommt mit der nötigen Power aus den Lautsprechern. „Money, Sex and Power“ hat keinen einzigen Füller, was auch dem starken Songwriting der Jungs zu zurechnen ist. Trotzdem stechen einige Songs aus dem Album heraus. Zum einen der starke
Titeltrack „Money, Sex and Power“ mit eingängigem Refrain. „I will be king“ ist ein Powersong mit starker Melodie und ­„Club27“ eine Hardrock-Nummer mit Ohrwurmcharakter.
Wer auf Bands wie EDGUY und typischen Hardrock der ­80er wie MÖTLEY CRÜE steht, muss bei „Money, Sex and Power“ zugreifen. KISSIN DYNAMITE haben wieder ein verdammt starkes neues Album, welches mit eingängigen Melodien und mit Eigenständigkeit überzeugt, produziert.




Melodic-Rock-Inside-Wertung: 4,5 von 5 Gitarren

CD Review: JACK BLADES - Rock 'n' Ride

















( Frontiers Records / Release date: 23.03.2012 )


Einigen von euch ist der Name JACK BLADE ein Begriff anderen nur die Namen der Bands, wo er mitwirkt oder mitwirkte. DAMN YANKEES und NIGHTRANGER sind die beiden bekanntesten Bands. Der Frontmann von NIGHTRANGER veröffentlicht über Frontiers Records am 23. März sein zweites Soloalbum „Rock­’n’Ride“. Dieses Album ist eine gelungene Kombination vom Sound von NIGHTRANGER und DAMN YANKEES. Jeder Song ist eingängig, melodisch und mit einem modernen Touch versehen. Auf dem gesamten Album gibt es keinen Aussetzer und auch die Produktion wurde perfekt arrangiert. Als Anspieltipps empfehle ich den starken Opener “Back in the game”, “Rock ‘n’ Roll Ride” und “Born for this”. Das ist gelungener Melodic-Rock!


„Rock’n’Ride“ ist einer der Höhepunkte in diesem Jahr. Jeder Liebhaber von starkem Melodic-Rock kann und darf nicht an diesem gelungenen Album von JACK BLADES vorbeigehen. Fans von den Bands NIGHTRANGER und DAMN YANKEES werden auch an dieser Scheibe ihren Spaß haben.


Melodic-Rock-Inside-Wertung: 4,5 von 5 Gitarren

Donnerstag, 19. Juli 2012

TOURDATES: HARTMANN - Tour Dates 2012


21.07.12 D-Bensheim, Open Air (the only unplugged show in 2012, with special guests)
14.08.12 D-Leipzig, Open Air Parkbuehne (special guest for Toto)
16.08.12 D-Altusried, Open Air Freilichtbuehne (special guest for Toto)
28.11.12 D-Koeln, Underground (support act: Mercury Tide)
29.11.12 D-Bochum, Zeche (with J.R. Blackmore)
More dates t.b.a. soon!

NEWS: EDEN'S CURSE neuer weltweiter Deal mit AFM!


EDEN'S CURSE befinden sich gerade in der letzten Songwriting-Phase für ihr kommendes, viertes Studioalbum, welches den Einstand des neuen Sängers Marco Sandron (PATHOSRAY, FAIRYLAND) markieren wird.
"Einen neuen Deal mit AFM zu unterschreiben war eine der leichtesten Entscheidungen für die Band“, kommentiert Bassist Paul Logue. "AFM sind seit 2007 unser Labelpartner und wir sind sehr zufrieden mit der Zusammenarbeit. Erst kürzlich saßen wir zusammen und diskutierten Zukunftspläne für EDEN’S CURSE. Dabei hat sich nur erneut bestätigt, wie sehr wir alle am gleichen Strang ziehen.“
Logue fügt hinzu: „Nun mit AFM einen weltweiten Vertragspartner zu haben, anstelle von einzelnen Lizenzdeals für die jeweiligen Territorien, bedeutet für uns schon mal weniger Papierkram. Dazu kamen Band und Management überein, dass “alles unter einem Dach“ zu haben, in diesem Fall auch geschäftstechnische Vorteile mit sich bringt. Was aber nicht ausschließt, dass wir z.B. in Japan weiterhin mit unserem bisherigen Partner Spiritual Beast kooperieren werden.“
Über das Songwriting für das kommende Album sagt Logue: "Alles läuft sehr gut! Wir befinden uns schon auf der Zielgerade der Songwritingphase, werden uns aber alle nötige Zeit nehmen, um unseren Fans ein Album zu liefern, das EDEN’S CURSE-würdig ist. Wir sind total begeistert und können es gar nicht abwarten, die Aufnahmen zu beginnen.“
AFM Records zeigt sich ebenfalls enthusiastisch: “Mit EDEN’S CURSE zu arbeiten, war immer eine Freude. Die Jungs sind echte Überzeugungstäter, die mit ihrer positiven Einstellung und hohen Standards immer große Qualität abliefern. Die drei Studioalben, die EDEN’S CURSE seit 2007 über uns veröffentlicht haben, sind der beste Beweis dafür. Und nachlassen ist keine Option – ganz im Gegenteil. Aber auch abseits des Kreativen haben wir in EDEN’S CURSE verlässliche und hochprofessionelle Geschäftspartner gefunden.
Daher freuen wir uns sehr, dass unser Vertrag mit der Band (der bisher für das Gebiet Europa galt) nun in einen weltweiten Deal erweitert wurde. Wir freuen uns auf ein tolles viertes Album im nächsten Jahr. Und hoffentlich werden dem noch viele weitere folgen…”
Die Veröffentlichung des neuen EDEN'S CURSE Albums ist für Frühling 2013 geplant.

NEWS: ELVENKING neues Album


ELVENKING: neues Album „Era“ erscheint am 14. September!


Die italienischen Folk Power Metaller ELVENKING haben für den 14. September die Veröffentlichung ihres neuen Albums „Era“ angekündigt, das seit Februar im Sonic Pump Studio (Helsinki, Finnland) mit Produzent Nino Laurene aufgenommen wurde.
Als Gast begrüßen ELVENKING bei zwei Songs niemand Geringeren als Sänger Jon „Mountain King“ Oliva (Jon Oliva’s Pain, Trans-Siberian Orchestra, ex-Savatage).

Donnerstag, 28. Juni 2012

CD Review: CRAAFT - Second Honeymoon

















( Yesterrock / Release Date: 30.03.2012 )


Yesterrock hat wieder eine wirkliche Rarität am 30. März wiederveröffentlicht. Diesmal das zweite Werk „Second Honeymoon“ der deutschen Band CRAAFT. Klaus Luley gründete CRAAFT, nach dem er die Band TOKYO verlassen hatte, und es wird geradliniger Hardrock geboten. Im vergleich zur Erstveröffentlichung sind auf dem ReRelease 3 Bonus Tracks. Anspieltipps sind der Opener “Run away”, die Halbballade “Jane” und “Right to your heart”.


Dieses Album dürfte vor allem Sammler ansprechen, aber wer den guten alten 80ziger Hardrock liebt, sollte sich „Second Honeymoon“ von CRAAFT schon in das Regal stellen.


Melodic-Rock-Inside-Wertung: 4 von 5 Gitarren

CD Review: SUNSTORM - Emotional Fire

















( Frontiers Records / Release Date: 24.02.2012 )

SUNSTORM ist das AOR-Projekt von JOE LYNN TURNER, welcher sich durch seine Arrangements bei den Bands RAINBOW and DEEP PURPLE einen Namen im Rock-Business gemacht hat. „Emotional Fire“ ist mittlerweile das dritte Album von SUNSTORM. Abgemischt wurde das Album von Denis Ward (Pink Cream 69), dieser spielte auch die Bassparts und ein paar Gitarrenparts ein. Neben einigen neuen Songs wurden diesmal von JOE LYNN TURNER Lieder neu aufgenommen, bei denen er Background gesungen hat. Ein Beispiel ist der Titeltrack „Emotional Fire“. Diesen Song hat Michael Bolton für CHER geschrieben. Es ist gelungen, diesen alten Song, mit einem modernen Gewand zu versehen. Alle Lieder haben ihren Ursprung im Stil der 80ger. Schon der Opener „Never give up“ legt mit eingängiger Melodie los und überzeugt auf ganzer Linie.  Dies ist auch die erste Single-Veröffentlichung von „Emotional Fire“. Weitere empfohlene Tracks zum Anhören wären “Lay down your arms”, “You wouldn’t know love” und “Wish you were here”.

Frontiers Records haben wieder einmal eine gute Hand für ein gelungenes Melodic-Rock/AOR Album gehabt. „Emotional Fire“ überzeugt mit catchy Melodien und müsste den Geschmack jedes Melodic-Rock/AOR Fans treffen.

Melodic-Rock-Inside-Wertung: 4 von 5 Gitarren

CD Review: WIG WAM - Wall Street

















( Frontiers Records / Release Date: 18.05.2012 )


Die Norweger von WIG WAM veröffentlichen am 18.Mai ihr neues Album über Frontiers Records. „Wall Street“ ist das vierte Album des Quartetts. Vor einigen Wochen wurde vor ab die Single „Wall Street“ veröffentlicht, dieser Song konnte mit typischer WIG WAM-Melodie 
überzeugen und machte Appetit auf mehr. Man durfte gespannt auf das komplette neue Werk sein. Als es dann soweit war und ich das Promo-Material in meine Player ladete, stieg die Spannung. Aber die Erwartungen wurden nicht erfüllt. Neben der oben genannten Single könnte mich  nur der Song „OMG (I wish I had a gun)“ noch richtig überzeugen. Der Rest ist guter melodischer Hardrock aber leider nicht wirklich WIG WAM. Über die Produktion braucht man nicht reden, wie alle Frontier Veröffentlichungen, ist auch „Wall Street“ auf höchstem Niveau abgemischt worden. Im Großen und Ganzen ist das neue Werk zu soft im Vergleich mit den anderen Scheiben der Band.


Leider haben WIG WAM mit „Wall Street“ ihr bisher schwächstes Album veröffentlicht. Das die Norweger es auch anders können haben sie schon drei Mal bewiesen. Ich hoffe, dass dies nur ein Ausrutscher war und das die Band wieder an die ersten drei Alben anknüpfen kann.
Wirkliche WIG WAM-Fans werden dieses Album kaufen, allen anderen empfehle ich, sich dieses Album intensiv Probe zu hören.


Melodic-Rock-Inside-Wertung: 3 von 5 Gitarren

Montag, 14. Mai 2012

CD Review: TOKYO - Same


















( Yesterrock / Release Date: 14.10.2011 )

TOKYO mit ihrem selbst betitelten Album aus den 80zigern ist ein weiteres Re-Release vom Münchner Label Yesterrock. Die deutsche Band spielen für diese Zeit typischen Pop-/Rock und AOR. Der Hit auf dem Album ist der Titelsong „Tokyo“, dieser war schon auf vielen bekannten und auch unbekannten Samplern vertreten. Zusätzlich zu den neun Songs von der Original-Pressung sind auf der Wiederveröffentlichung sieben Bonus-Tracks drauf.
Dieses Re-Release spricht vor allem Sammler und Liebhaber der 80ziger Rockmusik an.

Melodic-Rock-Inside-Wertung: 3 von 5 Gitarren

CD Review: ALFONZETTI - Here comes the night


















( AOR Heaven / Release Date: 25.11.2011 )

Der schwedische Gitarrist und Sänger Matti ALFONZETTI veröffentlichte Ende November 2011 sein drittes Album mit dem Titel „Here comes the night“. Schon der Opener “Losing you” ist das Highlight auf der Scheibe. Ein melodischer und eingängiger Song. Leider wird dann “Here comes the night” durchschnittlich, zwar werden dem Hörer gute melodische Songs geboten, aber ohne das gewisse Etwas. Um sich ein Bild von dem Album zu machen, sollte man sich noch den Titelsong “Here comes the Night” und “I’ll wait for you”anhören. “Here comes the night” ist hervorragend produziert, die Lieder kommen sauber und kraftvoll aus den Boxen.
„Here comes the night“ ist ein durchschnittliches (Melodic)Rock-Album mit Höhen und Tiefen, aber Liebhaber von US-(Melodic)Rock mit bluesigen Einfluss sollte sich das neue Werk von ALFONZETTI anhören.

Melodic-Rock-Inside-Wertung:   3 von 5 Gitarren

CD Review: TYKETTO - Dig in deep


















( Frontiers Records / Release Date: 20.04.2012 )

Es ist jetzt 21 Jahre her, wo TYKETTO ihr geniales Debüt, und man kann es auch Kult-Album nennen, „Don’t come easy“ veröffentlicht haben. Jetzt im Jahre 2012, nach 18 Jahren wieder in der Original-Besetzung mit Danny Vaughn (Gesang), Brooke ST. James (Gitarre, Gesang), Jimi Kennedy (Gesang) und Michael Clayton (Schlagzeug), veröffentlichten die Amerikaner ihr 6. Album „Dig in Deep“. Ich war sehr gespannt was mich auf „Dig in Deep“ erwarten würde, vor allem nach der sehr starken Single „Faithless“. Dieser Song ist auch der Opener von „Dig in Deep“, ein kraftvoller straighter Hardrock-Song. Weitere nennenswerte Lieder sind das rockige “Love to Love”, “Let this one slide” sowie der straight rockende Song “Evaporate”. Bei allen Nummer sticht die unverkennbare Stimme von Danny Vaughn hervor. Die Produktion ist, wie von Frontiers Records gewohnt, auf höchstem Niveau.
Gelungenes Comeback der New Yorker TYKETTO. Leider ist der Opener „Faithless“ und “Evaporate” die Highlights auf dem Comeback-Album, typische TYKETTO-Songs. Alle anderen Songs sind besserer Durchschnitt mit starken Melodien.
Für Fans der Band und von den Soloscheiben von Sänger Danny Vaughn ist "Dig in deep" zu empfehlen. 

Melodic-Rock-Inside-Wertung: 4 von 5 Gitarren

Dienstag, 17. April 2012

CD Review: YES - In the present / Live from Lyon



















( Frontiers Records / Release Date: 01.12.2011 )


Die Prog-Veteranen von YES veröffentlichten Anfang Dezember „In the Present – Live from Lyon“. Aufgenommen wurde der Live-Mitschnitt genau 2 Jahre vorher am 01.12.2009 in Lyon im Rahmen der Comeback-Tournee mit dem neuen Sänger Benoit Davids. Auch mit dabei waren Steve Howe, Chris Squire, Alan White und der jüngste Sohn Oliver von Rick Wakeman. Die Songauswahl ist ausschließlich aus der Zeit von 1970-1980 und zusätzlich mit dem großen Hit von Yes, „Owner of a lonely heart“.
Die Produktion ist für eine Live-Aufnahme sehr gut.
„In the Present – Live in Lyon“ erschien als Doppel-CD mit einer DVD. Auf der DVD ist diverses Bonus-Material enthalten (Teile des Konzertes, Interviews usw.…). Für YES-Fans sehr zu empfehlen!




Trackliste
CD1
1 .Siberian Khatru (11:06) 2. I’ve Seen All Good People (7:36)
3. Tempus Fugit (6:21) 4. Onward (4:50) 5. Astral Traveller (9:09)
6. And You And I (11:55) 7. Corkscrew (Acoustic Solo) (3:58)


CD2
1. Owner Of A Lonely Heart (6:21) 2. Southside Of The Sky (11:10)
3. Machine Messiah (12:09) 4. Heart of the Sunrise (12:12)
5. Roundabout (9:58) 6. Starship Trooper (13:41)

CD Review: BRAINSTORM - On the spur of the moment




















( AFM Records / Release Date: 30.09.2011 )


“On the spur of the moment” ist das achte Album der schwäbischen Powermetal-Band BRAINSTORM. Über die ganze Scheibe überzeugen die treibenden Gitarren mit starken Melodien und diese harmonieren wieder sehr gut mit der Stimme von Sänger Andy B. Frank. Vor allem bei dem mit den kraftvollen Gitarren unterlegten “In these walls” und dem melodisch rockenden “Still Insane” ist dies am Besten zu hören. Das Songwriting ist auch erneut bei den Süddeutschen überragend. Ein gelungenes Powermetal-Album mit viel Power und Melodie.


Wer eine sehr gute und moderne Powermetal-Scheibe anhören möchte, sowie die jenigen unter euch, die melodischen Metal bevorzugen, sollten sich dieses neue Album von BRAINSTORM zu legen.


Melodic-Rock-Inside-Wertung: 4 von 5 Gitarren

NEWS: ROCK THE NATION 2012 - Festivals


ROCK THE NATION - FESTIVALS 2012

Bachman & Turner als weiterer Hauptact bestätigt!
Tagesfestival von Augsburg nach München verlegt!
Tickets für München ab sofort erhältlich!
Classic Rock at its best! Mit Bachman & Turner springt eine weitere absolute Legende auf den Rock The Nation – Train auf und kehrt nach über 30 Jahren auf die Bühnen Deutschlands zurück. 30 Millionen verkaufte Platten, unzählige Platin-, Gold- und Silber-Auszeichnungen sowie der Überhit “You Ain’t Seen Nothing Yet” gehen auf ihr Konto.  Mit Bad Company feat. Paul Rodgers, Bachman & Turner, Blue Öyster Cult und Roger Chapman haben sich nun vier der bedeutendsten Protagonisten des Genres zusammengetan, und lassen die ROCK THE NATION Festivals zum ultimativen Classic Rock-Happening des Sommer 2012 werden. Das für den 14. Juni ursprünglich angekündigte Konzert wird aus logistischen Gründen nicht in Augsburg stattfinden, sondern in der  Kulturhalle Zenith in München Station machen. Blüe Öyster Cult sind in München nicht im Line-Up. Bereits gekaufte Karten für Augsburg behalten Ihre Gültigkeit in  München, können aber auch an den VVK Stellen zurückgegeben werden, an denen sie erworben wurden. Rock The Nation 2012 kommt am 11.6.2012 nach Berlin (Zitadelle), am 12.6.2012 nach Stuttgart (Porsche-Arena), am 14.6.2012 nach München (Zenith), am 15.6.2012 nach Trier (Arena) und am 16.6.2012 nach Mönchengladbach (Warsteiner-Hockeypark). Tickets für die fünf Tagesfestivals gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen, unter der bundesweiten Tickethotline 01805 – 570 000 (14Ct./Min., Mobilfunkpreise max 42Ct./Min)  oder im Internet unter www.eventim.de.
Bad Company zählen seit ihrer Gründung 1973 zu den bekanntesten Vertretern des Classic Rock. Sänger Paul Rodgers und Drummer Simon Kirke taten sich nach dem Ende von Free („All Right Now“) mit dem ehemaligen Mott The Hoople-Gitarristen Mick Ralphs und dem Ex-King Crimson-Bassisten Boz Burrell zusammen und veröffentlichten als erstes Signing des Led Zeppelin-Labels Swan Songs bis in die Achtziger hinein mehrere von der Kritik gefeierte Standardwerke. Ihre Hits wie „Feel Like Makin‘ Love“, „Shooting Star“, „Can’t Get Enough“, „Bad Company“ oder „Good Lovin‘ Gone Bad“ zählen auch über 35 Jahre nach ihrem Erscheinen zu den meist gespielten Songs im US-Classic-Rock Radio. 2012 wird die Band das erste Mal seit den Siebzigern mit Paul Rodgers im Rahmen der ROCK THE NATION -Festivals wieder in Deutschland auftreten.
Randy Bachman und Fred Turner sind das Herz der legendären Bachman Turner Overdrive. Mitte der 70er feierten Bachman Turner Overdrive mit Hits wie „You Ain´t Seen Nothing Yet“ einzigartige Erfolge und sind mit ihren über 30 Millionen verkaufen Alben und 120 Platin-, Gold- und Silber-dekorierten Veröffentlichungen eine der erfolgreichsten Bands ihrer Zeit. 1977 trennten sie sich auf dem Höhepunkt ihres Zenits und nach mehreren Anlaufversuchen fanden Randy Bachman und Fred Turner erst 2010 wieder zusammen, um ihr erstes Studio-Album seit 1984 aufzunehmen. Die Fans können sich auf unzählige Hits ihrer Erfolgsjahre, sowie Eindrücke ihres aktuellen Albums freuen.
Auch Blue Öyster Cult aus Long Island/New York gelten als Ikonen des Classic Rock. Seit sie 1972 ihr Debüt veröffentlichten, sind bislang weltweit über 25 Millionen Tonträger verkauft worden. Single-Klassiker wie „(Don’t Fear) The Reaper“, „Godzilla“ oder „Burnin‘ For You“ haben die Amerikaner zu einer Legende gemacht. Mit ihren spektakulären Laser-Shows aus den Siebzigern waren sie Vorreiter für den heutigen Stadionrock, wie wir ihn kennen. Vom Original-Line-Up sind die beiden wichtigsten Mitglieder noch immer in der Band: Donald ‚Buck Dharma‘ Roeser (g,v) und Eric Bloom (v, g). Sie werden seit 2004 von Rudy Sarzo (b), Jules Radino (dr) und Richie Castellano (k, g) unterstützt. In dieser Besetzung gaben BÖC u.a. auf dem ‚Sweden Rock‘-Festival 2008 vor 50.000 Zuschauern und ein umjubeltes Konzert, welches ihren Status als Veteranen des düsteren Psychedelic Classic Rock untermauerte. Wichtige Information: Blue Öyster Cult spielen nicht in München!
Die englische Rockszene wäre ohne Roger Chapman um ein Original ärmer. Der 1942 in Leicester geborene Sänger mit der unverkennbaren Reibeisenstimme hat sich schon früh einen beeindruckenden Ruf erspielt: zuerst 1967 mit der Progressive Rock-Institution Family, ab 1974 mit der R&B-Formation Streetwalkers. Seinen größten Hit allerdings verbuchte er zusammen mit seinem Landsmann Mike Oldfield: „Shadow On The Wall“ ist bis heute das Markenzeichen des humorigen Engländers, der eigentlich im vorletzten Jahr seinen Abschied von der Bühne antreten wollte. Für die ROCK THE NATION-Festivals hat er seine Pläne geändert und noch einmal seine Begleitband The Shortlist reaktiviert.
Wizard Promotions und Classic Rock präsentieren:

ROCK THE NATION - FESTIVALS 2012

Bad Company feat. Paul Rodgers
Bachman & Turner
Blue Öyster Cult*
Roger Chapman


11.6.2012    Berlin  /  Zitadelle
12.6.2012    Stuttgart  /  Porsche-Arena
14.6.2012    München  /  Zenith
15.6.2012    Trier  /  Arena
16.6.2012    Mönchengladbach  /  Warsteiner-Hockeypark

*Blue Öyster Cult nicht in München.
Eine Information der WIZARD PROMOTIONS Konzertagentur GMBH
Brühlstr. 37 60439 Frankfurt/Main
phone:+49-(0)69-9043590 fax:+49-(0)69-90435911
www.wizardpromotions.de
www.facebook.com/WizardPromotions

NEWS: STEEL PANTHER - Tournee-Update


   STEEL PANTHER - BALLS OUT - TOUR 2012

Konzert in Leipzig ins Hellraiser verlegt. Termin in Stuttgart nun am 11. Juni!
Einen kurzen Moment kam Verwirrung auf bei den Fans der legendären Sunset Strip Rocker.  STEEL PANTHER haben es wieder einmal geschafft. Die Heavy Metal-Legende aus L.A. ist für das Werk 2 in Leipzig zu sehr Rock n‘ Roll und wurde wieder ausgeladen. Aus diesem Grund findet das Konzert in Leipzig nun am 12. Juni im Hellraiser statt und das Stuttgarter Konzert im LKA wurde auf den 11. Juni verlegt.  Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit.
In den frühen 80ern machten sie als Superstars ihres Genres Heavy Metal weltweit salonfähig, um dann urplötzlich im Nirgendwo zu verschwinden. Die Metal-Welt war entsetzt. Nach 20 Jahren Pause knüpfte die Band 2009 nahtlos an ihre alten Erfolge an, und ihr Debütalbum „Feel The Steel“ erschien inkl. des Klassikers „Death To All But Metal“, das zahlreichen Fans und Musikliebhabern - auch in Deutschland - die Haare zu Berge stehen ließ. Seit „Feel The Steel“ ist Heavy Metal endlich wieder das, was es einmal war, oder wie Gitarrist Satchel definiert: „Killer-Looks, krasse Klamotten tragen und Sex mit richtig heißen Mädels“. STEEL PANTHER sind die Klassenbesten ihres Genres und schufen mit ihrem aktuellen Album „Balls Out“ nichts anderes als einen weiteren Meilenstein!
Die Zeit als STEEL PANTHER eines der am besten gehüteten Rock-Geheimnisse waren sind endgültig vorbei. Die Superstars geben die einzig richtige Antwort auf ausverkaufte Shows und ungestilltes Verlangen: Nachschlag! Im Juni kommt die Heavy Metal-Legende des Sunset Strips für Zusatzkonzerte zurück nach Deutschland. Nach den bereits angekündigten Auftritten bei Rock am Ring / Rock im Park gibt die außergewöhnliche Band noch vier weitere Konzerte in Deutschland. Am 4. Juni eröffnen STEEL PANTHER in der Dortmunder Westfalenhalle das OZZY OSBOURNE & FRIENDS Spektakel und legen gleich noch drei Headliner Shows nach. STEEL PANTHER spielen am 5. Juni im Aladin in Bremen, am 11. Juni im LKA in Stuttgart und am 12. Juni im Hellraiser in Leipzig. Tickets für die Zusatzkonzerte gibt es ab sofort an den bekannten Vorverkaufsstellen, unter der bundesweiten Tickethotline 01805 - 570 000 (14Ct./Min., Mobilfunkpreise max 42Ct./Min) oder im Internet unter www.eventim.de.
Weitere Informationen zu STEEL PANTHER unter: www.steelpantherrocks.com
Wizard Promotions präsentiert:

STEEL PANTHER – BALLS OUT – TOUR 2012

04.06.2012    Dortmund  /  Westfalenhalle   (+ Ozzy Osbourne & Friends)
05.06.2012    Bremen  /  Aladin
11.06.2012    Stuttgart  /  LKA  NEUER TERMIN
12.06.2012    Leipzig  /  Hellraiser   NEUER TERMIN
Eine Information der WIZARD PROMOTIONS Konzertagentur GMBH
Brühlstr. 37 60439 Frankfurt/Main
phone:+49-(0)69-9043590 fax:+49-(0)69-90435911
www.wizardpromotions.de
www.facebook.com/WizardPromotions

Donnerstag, 8. März 2012

CD Review: HOUSE OF LORDS - Big Money




















( Frontiers Records / Release Date: 23.09.2011 )


„Big Money“ ist nun schon mittlerer Weile das achte Album der amerikanischen Band HOUSE OF LORDS in ihrem 20-jährigen Band Bestehens. Die Band besteht 2011 aus James Christian (Gesang, Keyboard), Jimi Bell (Gitarre), Chris McCarvill (Bass) und B.J. Zampa (Schlagzeug). Beim Songwriting von „Big Money“ steuerten Mark Baker und Tommy Denander Songs bei. James Christians Ehefrau ROBIN BECK unterstützte die Band als Background-Sängerin. Wieder liefern uns HOUSE OF LORDS hervorragenden Melodic-Hardrock mit eingängigen Songs und starken Melodien auf „Big Money“. Das komplette Album ist auf einem hohen Niveau und es gibt keinen Füller. Anspieltipps sind das sehr starke „One man down“, der Titelsong und Opener „Big Money“ und „Seven“. Bei diesem Song zeigt James Christian sein ganzes Potenzial. Der stärkste Song auf Big Money“ ist „Once twice“. Dieser ist ein melodischer und eingängiger Rocker.


Melodic-Hardrock und HOUSE OF LORDS Fans ist „Big Money“ zu empfehlen.Ein starkes Album mit sehr guten Melodien und Riffs.


Melodic-Rock-Inside-Wertung:   4,5 von 5 Gitarren 

CD Review: SENCELLED - same



















( Sound Pollution / Release Date: 23.09.2011 )


Die schwedischen Newcomer SENCELLED brachten am 23. September 2011 ihr Debüt-Album heraus. Die vier Jungs aus Stockholm spielen exzellenten Modern-Rock vergleichbar mit Bands wie SIMPLE PLAN. Das Album wurde von Ricky B Delin abgemischt, dieser produzierte auch schon das Debüt-Album von HOUSTON. Was macht das Debüt von SENCELLED aus? Ganz einfach: Melodien, Eingängigkeit und verdammt viel Spaß. Von der ersten bis zur letzen Nummer rockt diese Scheibe und macht einfach nur Spaß. Schon bei den ersten drei Songs “Breathe out” (auch die erste Single), “I love the way you are” und “Wild one” zeigen Erik Holmberg (Gesang), Fredrik Askenström (Gitarre), Mattias Ohlsén (Bass) und Christoffer Ahl (Schlagzeug) ihr ganzes Können. Mit der gleichen Qualität der Songs von Melodie sowie Songwriting geht es weiter.
Jedem Fan von Modern-Rock sowie auch Melodic-Rock empfehle ich dieses Debüt von SENCELLED. Hier wird einfach ehrliche Rockmusik geboten. Bin gespannt auf das Nachfolgeralbum.




Melodic-Rock-Inside-Wertung: 4,5 von 5 Gitarren 

Freitag, 24. Februar 2012

CD Review: MECCA - Undeniable

















( Frontiers Records / Release Date: 04.11.2011 )


Das erste Lebenszeichen von MECCA mit dem selbstbetitelten Debüt ist nun schon neun Jahre her. Am 4.November 2011 war es dann soweit und Nachfolger “Undeniable” wurde veröffentlicht. Wieder haben Joe Vana und Tommy Deander starke AOR/Melodicrock-Nummern auf den Silberling gebracht. Der Opener “Perfect World” ist ein starker Einstieg in dieses Album. Desweiteren können auch die Tracks “Closing Time” und “Undeniable”, der Titeltrack” mit Eingängigkeit und einer sehr guten Melodie punkten. Der Song “W2W” ist der härteste Song des Werkes und hier zeigt Joe Vanas Sohn Joey Vana sein Können an der Gitarre.  


MECCA’s “Undeniable” ist nach KIMBALL/JAMISON und FERGIE FEDERIKSEN schon das dritte starke AOR/Melodicrock-Album aus dem Hause Frontiers Records. Wem Bands wie TOTO, FOREIGNER und SURVIVOR gefallen, wird diesem Album auch viel abgewinnen können.


Melodic-Rock-Inside-Wertung: 4,5 von 5 Gitarren

CD Review: KRUX - III He who sleeps amongst the stars

















( GMR Records / Release Date: 20.01.2012 )

KRUX sind die DOOM-Götter aus Schweden und sind jetzt mit ihrem dritten Album am Start. KRUX ist Mats Levin (Gesang), Leif Edling (Bass / CANDLEMASS), Fredrik Alesson (Gitarre / OPETH), Jörgen Sandström (Gitarre / TORTURE DIVISION, Ex-ENTOMBED), Carl Westholm (Keyboard / ABSTRAKT, ALGEBRA) und Peter Stjärnvind (Schlagzeug / NIFELHEIM). Das neue Werk ist kein reines DOOM-Album, sondern es ist auch typischer Metal mit eingebracht. Das macht „III – He Who sleeps amongst the stars“ auch sehr interessant für nicht DOOM-Anhänger.

Anspieltipps: “Small Deadly Curses”, “A place of crows”

Melodic-Rock-Inside-Wertung: 3 von 5 Gitarren

CD Review: OZ - Burning Leather

















( AFM Records / Release Date: 18.11.2011 )


„Burning Leather“ ist wieder einmal ein Reunion-Album. Diesmal von der skandinavischen Band OZ. Die Band wurde 1982 gegründet und Anfang 90zig hat man sich aufgelöst. Im Jahre 2011 wagte die Band ein Comeback. Vom Original-Line-up sind noch drei Musiker übrig geblieben. Das neue Werk beinhaltet neu aufgenommene Songs der alten Alben sowie ganz neue Lieder. Geboten wird auf „Burning Leather“ guter vom NWOBHM beeinflusster Metal.        
Anspieltipps: “Dominator”, “Burning Leather”, “Enter Stadium”


Melodic-Rock-Inside-Wertung:  3 von 5 Gitarren

Donnerstag, 23. Februar 2012

CD Review: ANDREAS NOVAK - Novakation

















( Cargo Records / Release Date: 02.08.2011 )

So etwas passiert auch nicht allzu oft. Wir bewerten heute das zweite Album von Andreas Novak mit dem Titel "NoVacation". Dieses Album ist schon im Jahr 2011 erschienen. Das Album war aber schon im Jahr 2009 im Kasten, wurde aber leider (oder zum Glück) erst im letzten Jahr von MelodicRock Records veröffentlicht. Der Sound der Scheibe ist eine kunterbunte Mischung verschiedenster Größen des Melodic und AOR: John Cougar Mellencamp, Mitch Malloy, Bon Jovi, Brian Adams oder auch W.E.T. sind hier musikalisch verewigt. Und genau diese musikalische Mischung, gepaart mit der grandiosen Stimme von Andreas Novak (ex Minds Eye, derzeit Sänger von House of Shakira) machen dieses Album einfach einzigartig. Für mich ist dieses Album eine Perle, die wahrscheinlich erst in den nächsten Jahren so richtig durchstarten wird.

Absolute Highlights: Highway to anywhere, Yesterdays rain, No Vacation und 2009. Der Rest ist aber nicht schlechter. Auf diesem Album haben unter anderem Robert Säll (Work of Art), Erik Martensson (Eclipse) und Minds Eye Basser Johann Niemann mitgewirkt.

Als Fazit kann ich nur an alle Fans des guten Melodic Rock appelieren: Kauft das Album.
Ihr werdet es nicht nicht bereuen.

Keep on rockin.
M.R.

Melodic-Rock-Inside-Bewertung: 4,5 von 5 Gitarren

Mittwoch, 22. Februar 2012

CD Review: FATE - Shadows from the past

















( AOR Heaven / Release Date: 25.11.2012 )

„Shadows from the past“ ist nach 5 Jahren ein erneutes Lebenszeichen der Dänen von FATE. Das letzte Werk „V“ war ein sehr gutes Album und das neue Werk entspricht dem gleichen Niveau, aber es ist trotzdem anders. Auf „Shadows of the past“ schaffen es Dagfinn Joensen (Vocals), Torben Enevoldsen (Gitarre), Mikkel Henderson (Keyboard),Peter Steincke  (Bass) und Jens Berglid (Schlagzeug) alles was FATE in den letzten 30zig Jahren ausgemacht hat mit einem modernen Touch auf einen Longplayer zu vereinen. Vor allem der neue Sänger Dagfinn Joensen passt perfekt zum Sound von FATE und kann voll überzeugen. Schon der Opener “Children of the night” rockt mit hervorragender Melodie und Refrain. In gleicher guter Qualität folgen die weiteren Songs. Weitere Anspieltipps sind das starke “All that I want”, der Rocker “Daddy’s Girl” und die Hymne “I believe in Rock’n’Roll”. Auch zu erwähnen wäre die gelungene Produktion mit einem klaren Sound.

„Shadows from the past“ ist ein sehr gutes Album ohne Füller mit starkem Einfluss aus der Zeit von den 80ziger von FATE. Ich empfehle allen Melodic-Rock-Fans, aber vor allem denen, welche die Band kennen, sich dieses Album der Dänen mal anzuhören, ihr werdet überrascht sein.

Melodic-Rock-Inside-Wertung:  4  von 5 Gitarren

CD Review: B.i.t.e. - Rock into the night


















Kennt ihr die Band B.i.t.e. aus Brasilien? Ich bisher auch nicht. Erst in den letzten Wochen hat die letztes Jahr gegründete Band aus Sao Paulo ihr Debüt-Album „Rock into the night“ veröffentlicht. Elvis B. (Gesang), Lizzy Louiz (Gitarre), Danny Danger (Gitarre), Lance Lynx (Bass) und VIkki Spärkz (Schlagzeug) oder einfach nur B.i.t.e. spielen Hardrock/Glamrock im Stil von Poison, Warrant, Firehouse oder Mötley Crüe. „Rock into the night“ hat auch diese ganzen Einflüsse dieser Bands. Trotzdem hat die Band es geschafft, Eigenständigkeit mit Eingängigkeit zu kombinieren. Alle neun Songs des Albums haben sehr starke Melodien, Gitarrenriffs und sind aus einem Guss. Schon der Opener, auch der Titelsong des Albums, rockt von der ersten Sekunde mit einer catchy Melodie. Beim darauf folgenden Song „Take me higher“ legen die Jungs von B.i.t.e. noch einen drauf. Dass die Band auch gefühlvoll sein können, beweisen sie mit der Ballade „I Still love you“. Dieser Song erinnert an die starken Balladen von FIREHOUSE. Genialer Song! Dieses hohe Niveau hält B.i.t.e. über das komplette Album.


Ein paar Anspieltipps sind „Rock into the night“, „Take me higher“, „I still love“,
„Burning my heart“ und „Dreaming of Love“.


B.i.t.e. haben ein sehr starkes Debüt-Album am Start, welches jedem Hardrock/Melodicrock-Fan zusagen müsste. Über die ganze Spielzeit kommt ein 80ziger Feeling auf und die Erinnerung an diese Zeit mit den oben erwähnten Bands. Bei wem ich Interesse an dieser Band geweckt habe, sollte auf der Facebook-Seite der Band  mal schauen. Dort sind einige Samples des Debüts. Leider gibt es „Rock into the night“ nur direkt bei der Band, aber ich meine, es lohnt sich! Kaufempfehlung! Hoffentlich wird so eine sehr gute Band auch außerhalb Brasiliens bekannt! Sie haben es verdient!


Melodic-Rock-Inside-Wertung: 4,5 von 5 Gitarren

Mittwoch, 15. Februar 2012

NEWS: MÖTLEY CRÜE und SLASH auf Tour


   PRESSEMELDUNG
Drei Konzerte in Mönchengladbach, Berlin und Bamberg im Juni bestätigt
Allgemeiner Vorverkaufsstart am 17. Februar 2012
Eine Tour der Superlative kündigt sich für den Sommer 2012 an! Zwei der erfolgreichsten Protagonisten des amerikanischen Hardrocks gehen gemeinsam auf Tour: MÖTLEY CRÜE und SLASH feat. MYLES KENNEDY AND THE CONSPIRATORS geben im Juni drei Konzerte in Mönchengladbach, Berlin und Bamberg. Der allgemeine Vorverkauf für das Konzert beginnt am Freitag, 17. Februar. Tickets gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen, unter der bundesweiten Tickethotline 01805 – 570 000 (14Ct./Min., Mobilfunkpreise max 42Ct./Min)  oder im Internet unter www.eventim.de . Bereits ab Mittwoch, 15. Februar gibt es einen exklusiven Presale über CTS Eventim.
Mötley Crüe gehören mit über 80 Millionen verkauften Platten zu den Wegbereitern des kalifornischen Glam Metals - der ehemalige Guns N’Roses-Gitarrist Slash, schon zu Lebzeiten eine Legende, feierte mit seinem 2010 veröffentlichten Solo-Album riesige Erfolge und wird im Mai sein neues Album veröffentlichen. Zum letzten Mal standen beide 1987 zusammen auf einer Bühne, als Slash mit Guns N’Roses auf der berühmt-berüchtigten ‚Girls Girls Girls‘-Tour als Anheizer spielte. Nach einem bewegten Vierteljahrhundert trifft man sich nun wieder.
Seit der Einführung ihrer eigenen Festivaltour „Crüe Fest“ 2008 gehören Mötley Crüe in den USA wieder zu den Größten ihrer Branche: Das 2008 herausgebrachte Album „Saints Of Los Angeles“ wird von allen Kritikern als Comeback mit alten Stärken gefeiert; die Tour führte das Quartett wieder nach Deutschland, die Konzerte in München, Stuttgart, Berlin und Köln zeigten eine Band in Bestform und wurden entsprechend umjubelt. Auf jeden Fall werden sie ihre großen Hits wie „Shout At The Devil“, „Kickstart My Heart“, „Dr. Feelgood“, „Home Sweet Home“, „Looks That Kill“, „Wild Side“ oder „Too Fast For Love“ dabei haben, welche jüngst über das Label Eleven Seven Music / EMI in Form einer GREATEST HITS CD veröffentlicht wurden und dessen für Europa exklusive Deluxevariante mit einer DVD bestückt ist, die bislang unveröffentlichtes Material enthält!
Für das neue Album schlossen sich Slash und seine Band, Myles Kennedy (Gesang), Brent Fitz (Schlagzeug) und Todd Kerns (Bass) mit Produzent Eric Valentine zusammen, der schon das selbstbetitelte Soloalbum „Slash“ produzierte, welches weltweit Gold und Platin-Status erreichte. Alle Songs wurden von Slash und Myles Kennedy zusammen geschrieben. Wer Slash 2010 auf den ‚Rock Am Ring‘/‘Rock Im Park‘-Festivals oder auf den Soloshows gesehen hat, weiß, was ihn erwartet: eine Performance der Extraklasse, mit allen Hits, an denen der gebürtige Engländer bisher beteiligt war.
So viel steht fest: Die Kombination dieser beiden Legenden wird zu einem Fest für die deutschen Rockfans werden. Der Sommer kann kommen und damit auch die richtige Jahreszeit für Mötley Crüe und Slash! Live zu erleben am 11. Juni in Mönchengladbach (Warsteiner Hockeypark), am 12. Juni in Berlin (Max-Schmeling-Halle) und am 20. Juni in Bamberg (Stechert Arena).
Mehr Information unter: www.motley.com | www.slashonline.com

Wizard Promotions präsentiert: MÖTLEY CRÜE
SLASH feat. Myles Kennedy and The Conspirators

11.06.2012    Mönchengladbach  /  Warsteiner-Hockeypark
12.06.2012    Berlin  /  Max-Schmeling-Halle
20.06.2012    Bamberg  /  Stechert-Arena

  
Der allgemeine Vorverkauf für das Konzert beginnt am Freitag, 17. Februar. Tickets gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen, unter der bundesweiten Tickethotline 01805 – 570 000 (14Ct./Min., Mobilfunkpreise max 42Ct./Min)  oder im Internet unter www.eventim.de . Bereits ab Mittwoch, 15. Februar gibt es einen exklusiven Presale über CTS Eventim.
Eine Information der WIZARD PROMOTIONS Konzertagentur GMBH
Brühlstr. 37 60439 Frankfurt/Main
phone:+49-(0)69-9043590 fax:+49-(0)69-90435911
www.wizardpromotions.de
www.facebook.com/WizardPromotions