HERZLICH WILLKOMMEN AUF MELODIC-ROCK-INSIDE.COM!!!

HERZLICH WILLKOMMEN AUF MELODIC-ROCK-INSIDE.COM!!!


In den nächsten Tagen versuche ich die Tourdates und die Release Dates wieder auf den aktuellen Stand zu bringen.
Melodic-Rock-Inside hat auch eine Internet-Radio-Station auf www.laut.fm/melodic-rock-inside .

Auch ist Melodic-Rock-Inside.com immer noch auf Facebook vertreten. Rechts oben findet Ihr den "Gefällt mir" Button, der sich jetzt schon über extreme Benutzung freuen würde.

Also, keep on rocking!

PS: Ich bin offen für Fragen, Kritiken und Anregungen !
E-Mail: info@melodic-rock-inside.com
EUER FLAKES

Mittwoch, 26. Oktober 2011

Interview: Michael Bormann ( POWERWORLD, REDRUM, Ex-JADED HEART

Es ist wieder mal Zeit für ein Interview auf Melodic-Rock-Inside.com. Diesmal hat sich der Sänger, Songwriter und Producer Michael Bormann Zeit genommen, einige Fragen zu beantworten. Vielen dürfte Michael Bormann ein Begriff sein von den Bands LETTER X, JADED HEART und jetzt POWERWORLD. Desweiteren hat er auf den Alben zum Beispiel von REDRUM, THE THROPHY den Gesangspart übernommen. Aber jetzt genug, hier ist das Interview.......




Hallo, ich bin Michael von Melodic-Rock-Inside.com. Erst einmal danke Michael, dass du dir die Zeit für ein Interview für Melodie-Rock-Inside.com nimmst.

1. Wie geht es dir und was machst du gerade?

Hi Micha ;-) Mir geht es wieder blendend, danke der Nachfrage ;-) Hatte mir vor kurzem im Urlaub einen Virus eingefangen und verbrachte acht Tage, übergebenderweise, auf meinem Hotelzimmer...Klasse Urlaub, hahaha ... Außer verschiedener kleiner Studiojobs und Gigs, singe ich gerade die REDRUM-songs. Wir haben den Mixtermin auf November gesetzt.

2. In der letzten Zeit war einiges an Action bei dir angesagt, erst dein aktuelles Album „Different“ veröffentlichen, dann deine eigene Tour, der „spontane“ Ersatz bei der  POWERWORLD-Tour und nun als festes Bandmitglied bei POWERWORLD. Wie hast du diese ereignisreiche Zeit erlebt?

Im Prinzip ist alles beim Alten geblieben. Die Konsequenz, bei Powerworld einzusteigen, ergab sich eigentlich von allein. Beim Aushilfsjob zur letzten PW-Tour war bereits klar, dass Mac wohl nicht mehr zur Band zurückkehren würde. Wir sprachen also schon während der Tour über eine zukünftige Zusammenarbeit. Da Ilker dann auch noch bei mir einstieg, wir uns so geil verstanden, machten mir Nägel mit Köpfen. Es war die einzig logische Konsequenz, zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen! Allerdings war es schon der Hammer, die PW-Tour zu singen. Ich musste mir das Zeug in 3 Tagen draufschaffen. Mir ging schon ganz schön die Muffe ;-) hahaha ...Ich musste feststellen, dass ich keine 20, oder 30 mehr war ...Das Auswendiglernen der Texte war die Hölle ...hahahah


3. Wie waren die Reaktionen der Presse und Fans auf die POWERWORLD-TOUR?

Die waren durchweg klasse. Es konnte keiner glauben, dass die Band, ungeprobt, so gut harmoniert. Die meisten wussten es ja nicht mal, das da ein Ersatzsänger rumturnt...Ok, es waren ja auch nicht gerade rookeys am Werk ;-) Aber sich nicht zu kennen ist schon ein Abenteuer ;-) I´d say, we succeeded ;-)

4.  Mit Freude habe ich auf deiner Seite gelesen, dass du mit Chris Ivo und Barish Kepic, mit denen du bei JADED HEART zusammen gespielt hast,  ein Album einspielen willst. Kannst du darüber vielleicht etwas Genaueres erzählen?

Im Prinzip nur, das es so klingen wird, wie JH-4, oder JH-TRUST. Wir drei verbrachten damals die meiste Zeit im Studio und das, was man kennt, entsprang unserer drei Köpfe ;-) Barish hat schon einige Songs geschrieben für das neue, noch unbetitelte Baby ;-) Wir drei freuen uns tierisch drauf. Allerdings haben wir uns noch keinen Terminplan dafür gesetzt. Ich denke, irgendwann im kommenden Jahr.

5. Was hast Du sonst noch in der nächsten Zeit vor? Stehen schon die Pläne für ein neues Solo-Album oder für die neue POWERWORLD? Welche Live-Aktivitäten sind derzeit geplant?


Geplant ist viel, hahaha. Spaß beiseite. Ich werde vor meinem nächsten Soloalbum ein unplugged Album dazwischenschießen. V.Ö. ist geplant für Februar. Zeitgleich wird´s eine kleine Unpluggedtour geben ;,-). Dieses Jahr stehen nur noch Gigs in Norwegen an. Die neue POWERWORLD-Scheibe ist für nächstes Jahr September geplant. Ilker schreibt schon fleißig an neuen Songs 

6.  Du bist schon lange im Rock-Business als Sänger bei einigen Bands wie Letter X, BONFIRE und auch JADED HEART, sowie auch als Songwriter und Producer tätig. Gibt es irgendwas Lustiges zu erzählen?

Es gibt natürlich viele Anekdoten, würde aber hier den Rahmen sprengen ;-) Eine kleine ;-) Ein Drummer einer Band, mit der ich sehr lange zusammen war, verwechselte im Suff eines Nachts, das Klo mit dem Eierfach des Kühlschranks ...Entleert und sichtlich entspannt führte er seinen Schlaf dann fort ...hahha

7. Welche Erwartungen hast du/Ihr eigentlich persönlich an den Schreiber eines ordentlichen CD-Reviews?

Das ist einfach. Ich erwarte eine konstruktive Kritik, sei sie auch noch so “schlimm” für mich ... Das Allerwichtigste ist allerdings, das ein Schreiberling NUR  Musikrichtungen rezensiert, die er mag und in denen er sich auskennt...Viele Schreiberlinge geben einfach nur unqualifiziertes Zeug von sich ... und betonen vielleicht noch; das ist nicht meine Musikrichtung.......u.s.w.

8. Was beschäftigt Dich derzeit am meisten oder geht Dir auf die Nerven?

Nichts Bestimmtes. Allerdings geht mir unsere deutsche Musikszene etwas auf den Sack. Hab gestern mal den Bundesvision-blablabla gesehen...Da wimmelt es nur von untalentierten Bands...Und alle klingen gleich...Kann das alles nicht mehr hören ...Wird´s ja auch noch permanent im Radio gedudelt ...

9. Was machst du in deiner Freizeit, wenn du nichts mit dem Rock-Business zu tun hast oder nichts zu tun haben willst?

In meiner Freizeit versuche ich abzuschalten. Das kann ich am besten beim Gucken einer DVD, oder so ;-).. Hab vor ein paar Wochen wieder mit´m Fitness angefangen. Es entspannt und hilft auch, komischerweise, gut beim Lernen. Wenn ich mal Texte lernen muss, mach ich das auf´m Laufband ;-)....

10. So, und zu guter Letzt, bitte ich noch um eine Message an die  Leser von Melodic-Rock-Inside und Deine Fans.

Capture the moment! You only live once! In the name of Rock & Roll ;-)

Vielen Dank für das Interview Michael. Ich wünsche Dir  ein erfolgreiches und gesundes Jahr 2011.


NEWS: STEEL PANTHER - Balls out - TOUR 2012


STEEL PANTHER - BALLS OUT - TOUR 2012

Die Heavy Metal-Legende des Sunset Strips ist zurückFünf Konzerte im März 2012 in Hamburg, Berlin, Frankfurt, Köln und München! 

Neues Album “Balls Out” wird am 4. November über Universal veröffentlicht!

"Die Rolling Stones. Led Zeppelin. Steel Panther. In dieser Reihenfolge"  (Metal Hammer)
Exklusiver CTS-Eventim Presale: Mittwoch, 26.10.2011 - 10.00 Uhr bis Freitag, 28.10.2011 - 10.00 Uhr
Allgemeiner Vorverkaufsstart: Freitag, 28. Oktober ab 9.00 Uhr
STEEL PANTHER waren lange Zeit eines der am besten gehüteten Rock-Geheimnisse: in den frühen 80ern machten sie als Superstars ihres Genres Heavy Metal weltweit salonfähig, um dann urplötzlich im Nirgendwo zu verschwinden. Die Metal-Welt war entsetzt.
Nach 20 Jahren Pause knüpfte die Band 2009 nahtlos an ihre alten Erfolge an, und ihr Debütalbum „Feel The Steel“erschien inkl. des Klassikers „Death To All But Metal“, das zahlreichen Fans und Musikliebhabern - auch in Deutschland - die Haare zu Berge stehen ließ. Seit „Feel The Steel“ ist Heavy Metal endlich wieder das, was es einmal war. STEEL PANTHER sind die Klassenbesten ihres Genres und tauchen endlich nach weiteren zwölf Monaten härtester Studioarbeit wieder auf aus dem dichten Nebel der Versenkung - und einer noch dichteren Wolke Haarspray – um am 4. November 2011 bei Universal ihr neues Album „Balls Out“ veröffentlichen und im März 2012 fünf Konzerte in Deutschland zu geben. STEEL PANTHER spielen am 16. März in Hamburg (Docks), am 17. März in Berlin (Huxleys Neue Welt), am 18. März in Frankfurt (Batschkapp), am 20. März in Köln (Live Music Hall) und am 21. März in München (Tonhalle). Der allgemeine Vorverkauf für die fünf Konzerte beginnt am Freitag, den 28. Oktober. Tickets gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen, unter der bundesweiten Tickethotline 01805 - 570 000 (14Ct./Min., Mobilfunkpreise max 42Ct./Min) oder im Internet unter www.eventim.de . Von Mittwoch, den 26. Oktober - 10.00 Uhr bis Freitag, den 28.Oktober - 10.00 Uhr gibt es einen exklusiven CTS-Eventim Presale.
Die deutschen Fans und die hiesige Fachpresse zeigten sich von ihrem Debüt gleichermaßen begeistert: So verlieh das deutsche Magazin Metal Hammer STEEL PANTHER 2010 den Metal Hammer Award für das „Beste Newcomer Album des Jahres“. Die Band nahm den Preis an und schickte eine Videobotschaft aus Las Vegas:http://www.youtube.com/watch?v=4X6sKZ0E8tM


Nun sind die Legenden des Sunset Strip zurück! Am 04. November veröffentlichen Steel Panther ihr zweites Album„Balls Out“. Gitarrist Satchel bringt es auf den Punkt: für ihn ist Heavy Metal „Killer-Looks, krasse Klamotten tragen und Sex mit richtig heißen Mädels“. Die ersten Songnamen machen im Netz bereits die Runde: Songtitel wie“Supersonic Sex Machine” oder “That's What Girls Are For” lassen auf Großartiges schließen. Die Single “If You Really Really Love Me“ ist ab sofort - wenn man Glück hat - auch im deutschen Radio zu hören!
Als Gäste sind auf “Balls Out” u.a. der amerikanische Comedian und Schauspieler Dane Cook auf dem Opener sowie “Nickelback”-Frontmann Chad Kroeger und “Extreme”-Gitarrist Nuno Bettencourt auf dem Track “It Won’t Suck Itself” vertreten. Für “Balls Out” stand Grammy-Nominee Jay Ruston (Anthrax, Meatloaf, The Donnas, Morrissey u.v.m.) hinter den Reglern, der auch STEEL PANTHERs Debüt “Feel The Steel” produzierte.


Die ersten Deutschlandbesuche der Band im Herbst 2010 standen unter vielversprechenden Vorzeichen. STEEL PANTHER hinterließen bei ihren Konzerten neben haufenweise Schutt, Asche und kreischenden, zumeist weiblichen Fans vor allem die Hoffnung, diese Band bald wieder auf deutschen Bühnen begrüßen zu können. Im März 2012 ist es soweit! Das nächste legendäre Kapitel kann beginnen!
Mehr Informationen zu STEEL PANTHER unter: www.steelpantherrocks.com
Happy Weekend, Metal Hammer und Guitar Magazine präsentieren:

STEEL PANTHER      "BALLS OUT" – TOUR 2012

16.03.2012    Hamburg  |  Docks17.03.2012    Berlin  |  Huxleys Neue Welt 18.03.2012    Frankfurt  |  Batschkapp20.03.2012    Köln  |  Live Music Hall
21.03.2012    München  |  Tonhalle

Donnerstag, 6. Oktober 2011

NEWS: 3 DOORS DOWN Tour 2012


3 DOORS DOWN - Time Of My Life Tour 2012

Die US-Modern Rocker ab Ende Februar 2012 auf großer Hallentournee in Deutschland!
Konzerte in Berlin, Hamburg, Offenbach, München, Karlsruhe und Düsseldorf!
Plus Special Guests: SEETHER und PRIME CIRCLE

Bundesweiter Vorverkaufsstart am Freitag, den 30. September 2011!

Diesen Sommer meldeten sich die US-Modern Rocker 3 DOORS DOWN mit ihrem fünften Studioalbum „Time Of My Life“, drei erfolgreichen Sommershows im Juni inklusive einer ausverkauften Show im Hamburger Stadtpark sowie Auftritten bei Rock am Ring / Rock im Park fulminant zurück. Ihre treuen Fans zeigten sich mehr als begeistert und so stieg das Album am Tag nach Veröffentlichung direkt auf Platz 1 in die Trendcharts ein. Im Rahmen ihrer „Time Of My Life World Tour“ kommen 3 DOORS DOWN im Februar für sechs Hallenkonzerte zurück nach Deutschland und haben mit den Post-Grunge Rockern von SEETHER und der Rockband PRIME CIRCLE aus Südafrika ein Band-Paket geschnürt, dass jedem Modern Rock-Fan das Herz höher schlagen lässt. Die "Time Of My Life World Tour" gastiert am 21. Februar in Berlin (Columbiahalle), am 22. Februar in Hamburg (Sporthalle), am 27. Februar in Offenbach (Stadthalle), am 29. Februar in München (Zenith), am 03. März in Karlsruhe (Europahalle) und am 07. März in Düsseldorf (Mitsubishi Electric Halle).
Der allgemeine Vorverkauf für die sechs Konzerte startet am Freitag, den 30. September. Tickets gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen, unter der bundesweiten Tickethotline 01805 – 570 000 (14Ct. / Min., Mobilfunkpreise max 42Ct. / Min) oder im Internet unter www.eventim.de.
Time Of My Life“ heißt das im Juli 2011 über Universal veröffentlichte Album von 3 DOORS DOWN – ein Albumtitel, der genau genommen auch schon alles sagt. Es ist das fünfte Studioalbum einer Band, die mit jeder Veröffentlichung sich selbst und die Erwartungen übertroffen hat. Ein Album, das eine Schlüsselposition im bisherigen Schaffen dieser Band einnimmt, weil man diesem Longplayer sofort anmerkt, dass hier eine Gruppe von Musikern am Werk ist, die einzig und allein das tun, wozu sie berufen sind. Die leidenschaftlich bei der Sache sind und alles geben, wieder einmal, und dann noch ein bisschen mehr.
„Wir sind eine bodenständige Rockband, ganz schlicht und schnörkellos. Gute Freundschaften und ein gutes Gefühl dafür, was es bedarf, damit das Feuer in einem nicht erlöscht, das ist unser Fundament“, sagt Bassist Todd Harrell. Was man wohl folgendermaßen übersetzen muss: Sie hören, wenn überhaupt, nur auf das, was ihre Fans sagen – und natürlich auf sich selbst.
Den Grundstein für den sensationellen Erfolg legten die fünf Herren aus Escatawpa im Bundesstaat Mississippi vor elf Jahren mit dem Song „Kryptonite“, der explosionsartig durch die Decke ging und ihre Karriere endgültig ins Rollen brachte. Es folgten mehrfach mit Platin ausgezeichneten Alben und permanent gefüllte Tourkalender mit Auftritten in mehr als 40 Ländern, wie auch die aktuelle Time Of My Life World Tour wieder eindrucksvoll zeigt.
Ihr letztes Album aus dem Jahr 2008, schlicht „3 Doors Down“ betitelt, ging geradewegs auf Platz 1 der US-Billboardcharts – genau wie der Vorgänger „Seventeen Days“ (2005) auch. In Deutschland stieg "3 Doors Down" auf Platz 6 der deutschen Album-Charts ein und erreichte mit über 100.000 verkauften Exemplaren Goldstatus. Die Single „It’s Not My Time“ hielt sich in den USA ganze drei Wochen auf Platz 1 der Rock-Charts und verweilte in  Deutschland insgesamt acht Wochen in den Top 20 der Airplay-Charts, gekrönt von einer restlos ausverkauften Deutschland-Tournee im Herbst 2008. Im Frühjahr 2012 kommt mit 3 DOORS DOWN eine der erfolgreichsten Rockbands der letzten Dekade zurück nach Deutschland und hat mit den "Special Guests" SEETHER und PRIME CIRCLE ein geballtes Modern Rock-Paket für die sechs Hallenshows zusammengestellt.
Fünf Gold- und Platin-Alben, und mit dem 2005er Album KARMA & EFFECT ein Klassiker in Sachen Post Grunge und New Rock, haben die ursprünglich aus Südafrika stammenden SEETHER bereits auf dem Konto. Im Mai 2011 veröffentlichte Sänger, Gitarrist und Songwriter Shaun Morgan und seine beiden Mitstreiter Bassist Dale Stewart und Drummer John Humphrey das fünfte Studioalbum "Holding Onto Strings Better Left to Fray". Ebenfalls aus Südafrika kommt die Rockband PRIME CIRCLE, die sich im Jahr 2000 gründete und eine der verkaufsstärksten Rockbands in ihrer Heimat ist. Für ihr aktuelles Album "Jekyll & Hyde" wurde die Band bei den MTN South African Music Awards (SAMA) kürzlich mit dem BEST ROCK ALBUM Award ausgezeichnet.



Wizard Promotions in Kooperation mit Marek Lieberberg präsentiert:



3 DOORS DOWN - Time Of My Life World Tour 2012
plus special guests: SEETHER & PRIME CIRCLE
21.02.2012  |  Berlin  |  Columbiahalle
22.02.2012  |  Hamburg  |  Sporthalle
27.02.2012  |  Offenbach  |  Stadthalle
29.02.2012  |  München  |  Zenith
03.03.2012  |  Karlsruhe  |  Europahalle
07.03.2012  |  Düsseldorf  |  Mitsubishi Electric Halle
Eine Information der WIZARD PROMOTIONS Konzertagentur GMBH
Brühlstr. 37 60439 Frankfurt/Main
phone:+49-(0)69-9043590 fax:+49-(0)69-90435911
www.wizardpromotions.de
www.facebook.com/WizardPromotions

Dienstag, 4. Oktober 2011

ILIUM - Genetic Memory

( Escape Music / Release Date: 26.08.2011 )


ILIUM ist eine Band aus Australien die mit „Genetic Memory“ ihr mittlererweile fünftes Album veröffentlichte. Gegründet wurde ILIUM schon 1998 von Jason Hodges (Gitarre) und nach einigen Besetzungswechseln komplettieren 2011 Adam Smith (Gitarre/Bass), Tim Yatras (Schlagzeug) und Sänger Mike Di Meo ( Ex-RIOT, Ex-MASTERPLAN). Bisher sind die Australier nur ein Geheimtipp im Power-Metal Genre. Mal schauen ob sie es mit „Genetic Memory“ schaffen werden. Bei der Produktion ist nichts zu bemängeln, die Songs sind perfekt arrangiert. Bei der Eingängigkeit der Lieder muss man leider in der zweiten Hälfte von “Genertic Memory” Abstriche machen. Bei den ersten Songs hat die Band noch darauf geachtet, vorallem bei den Songs “Inaesthesia”, “Littoria” und “Grey stands the Rainbow”. Diese Songs heben sich durch starke Melodiebögen sowie Gitarren von den restlichen Songs ab. Auch die Stimme von Mike Di Meo ist bei diesen Songs eine Bereicherung. “Ephemeral” und auch der Titelsong “Genetic Memory” kann man noch als Höhepunkte der Scheibe nennen. Diese beiden haben sehr gute Gitarrenriffs und “Ephemeral” eine hervorragende Melodie. Der Rest von “Genetic Memory” ist leider nur Standard, typischer Power-Metal ohne großen Überraschungen. 
Ob ILIUM mit diesem Album der große Durchbruch gelingt, mag ich bezweifeln. Dazu ist die Scheibe am Ende nur Durchschnitt. Aber durch die oben genannten Songs hat die Band auf jeden Fall die Möglichkeit den Insiderstatus zu verlieren. Wenn die nächste Scheibe von ILIUM durchgehend stark wird, wie die erste Hälfte von “Genetic Memory”, dann können sie zu einer ernst zu nehmenden Band im Power-Metal-Genre werden.

Melodic-Rock-Inside-Wertung:   3,5 von 5 Gitarren

CD Review: JORN - Live in America

( Frontiers Records / Release Date: 27.08.2011 )

Vier Jahre nach der letzen Live CD “Live in America” veröffentlichte Frontiers Records am 27. August ein neues Live-Album von JORN. Der Titel “Live in Black”. Der Größtteil auf dieser neuen Live-Scheibe sind Songs von seinen Letzten beiden Alben. Zusätzlich ist noch der Live-Mitschnitt von JORN’s Auftritt vom Sweden Rock Festival 2010, als DVD  dazu gepackt worden. Die Produktion ist für ein Live-Album hervorragend und man hört das JORN, auch Live, derzeit einer der Besten Sänger ist. 
Für Liebhaber von Live-Mitschnitten und auch JORN LANDE Fans ist diese Scheibe zu empfehlen.
Tracklist:
1. Road Of The Cross 2. Shadow People 3. Below 4.We Brought The Angels Down 5. Stromcrow 6. Spirit Black 7. The Inner Road 8. Man Of The Dark 9. Black Song 10. Guitar Solo 1 11. Tungur Knivur 12. Rock´N´Roll Angel 13. Drum Solo 14. Soul Of The Wind 
15. Are You Ready 16. War Of The World

CD Review: VOODOO HIGHWAY - Broken Uncle's Inn

















( Rock'n'Growl / Release Date: 26.06.2011 )


Traditioneller Hardrock alla DEEP PURPLE wird von der aus Italien stammende Band VOODOO HIGHWAY gespielt. Im Jahre 2010 gegründet, veröffentlichten die Italiener am 26.06.2011 ihr erstes Album „Broken Uncle’s Inn“. Das Album beinhaltet straighten Hardrock, der auch die Orgel wieder mal als Instrument enthält.  Dargeboten wird „Broken Uncle’s Inn“ von Matteo Bizzarri (Gitarre), Federico di Marco (Gesang, Gitarre),  Allessandro Duo (Orgel, Gitarre), Filippo Cavallini (Bass, Gesang) und Lorenzo Gollini (Schlagzeug). Die Italiener schaffen es, das komplette Album sehr abwechslungsreich zu gestalten und die Orgel in den Songs richtig ein zusetzen. Die starke Produktion verschafft den Songs das benötigte Volumen. Anspieltipps sind “Till it bleeds”, “J.C. Superfuck” and “The fire will burn away”.
Italien hat mit VOODOO HIGHWAY nun eine weitere starke Band im Rock-Business. Das Debüt konnte mich mit catchy und abwechslungsreichen Melodien überzeugen. Es gibt noch an ein paar Stellen beim nächsten Album zu feilen, aber für ein Debüt-Album sehr beachtlich. Vor allem für Liebhaber des Rocksound von DEEP PURPLE und ähnlichen ist „Broken Uncle’s Inn“ zu empfehlen.


Melodic-Rock-Inside-Wertung: 3,5 von 5 Gitarren

CD Review: SKANSIS - Leaving you

















( Escape Music / Release Date: 27.05.2011 )


Die Schweizer Band SKANSIS veröffentlichte über Escape Music am 27.Mai das Nachfolger-Album vom Debüt „Take your Chance". Wie schon auf der ersten Scheibe spielt die Band aus Bern straighten Hardrock. Die Produktion von „Leaving you“ ist gut gelungen und genauso das Songwriting, welches sehr solide ist. Alle Songs des Werkes sind eingängig und das was man von einer Hardrock-Band erwartet, sehr guter Gitarrensound mit einer rauen Stimme. Leider fehlt ein wenig die Eigenständigkeit, aber es gibt auf dem, mit 44 Minuten Spielzeit, Album keine Füller. Mit diesem Album üben SKANSIS Druck aus der zweiten Reihe auf SHAKRA, SAHARA RAIN und GOTTHARD aus, und wenn das nächste Album auf dem gleichen Niveau ist, sind sie in der gleichen Kategorie.
Fans von Hardrock aus der Schweiz könnte dieser Silberling sehr gefallen, allen anderen Liebhabern vom guten Hardrock empfehle ich „Leaving you“ mal an zutesten. Meine Anspieltipps hierfür sind  der rockende Opener “Next to mine”, das hervorragende “Back from war”, “Never walk alone” sowie der starke und melodische Titelsong “Leaving you”, dieser ist auch das Highlight auf der Scheibe.
Reto Reist (Gesang), Beat Heiniger (Gitarre), Menz Pfister (Bass) und Matt Hagmann (Schlagzeug) ist ein hervorragender Nachfolger von “Take your chance” gelungen.


Melodic-Rock-Inside-Wertung: 4,5 von 5 Gitarren