HERZLICH WILLKOMMEN AUF MELODIC-ROCK-INSIDE.COM!!!

HERZLICH WILLKOMMEN AUF MELODIC-ROCK-INSIDE.COM!!!


In den nächsten Tagen versuche ich die Tourdates und die Release Dates wieder auf den aktuellen Stand zu bringen.
Melodic-Rock-Inside hat auch eine Internet-Radio-Station auf www.laut.fm/melodic-rock-inside .

Auch ist Melodic-Rock-Inside.com immer noch auf Facebook vertreten. Rechts oben findet Ihr den "Gefällt mir" Button, der sich jetzt schon über extreme Benutzung freuen würde.

Also, keep on rocking!

PS: Ich bin offen für Fragen, Kritiken und Anregungen !
E-Mail: info@melodic-rock-inside.com
EUER FLAKES

Dienstag, 30. August 2011

Interview: Mark Sweeney ( WOLFPAKK )

Ein weiteres Interview kann ich veröffentlichen. MARK SWEENEY von WOLFPAKK,  einigen auch bekannt als der ehemalige Frontmann der Schweizer Band CRYSTAL BALL, stellte sich den Fragen von Melodic-Rock-Inside.com....



Hallo Mark. Danke, dass du dir Zeit nimmst einige Fragen für www.melodic-rock-inside.com zu beantworten.
1. Wie geht es dir und was machst du gerade?

Danke der Nachfrage. Ich war eben im Garten und hab Rasen gemäht Auch das muss sein. Ansonsten bin ich fleißig am Interviews geben und bin gespannt, wie die Fans dann am 26.8.2011 auf die Wolfpakk CD reagieren werden!

2.  Am 26. August kam das erste WOLFPAKK Album in die Läden. Wie kam die Zusammenarbeit mit Michael Voss zu Stande und wie zufrieden bist du mit dem Album?

Nachdem ich meine 2. Solo CD bereits bei Michael aufgenommen habe (wir kennen uns seit Jahren), kam immer wieder dieselbe Kritik der Schreiberlinge die da hieß: so ein geiles Duo Voss/Sweeney und so eines „laues Lüftchen“ auf ALL IN, da hätten wir mehr erwartet!
Ich wollte bewusst in eine andere Richtung gehen mit meinen Solo-Geschichten um mich mal auch ein bisschen anders präsentieren zu können. Vor allem ein wenig mit der Stimme variieren. Scheinbar interessiert das nicht allzu viele Leute, denn wo Sweeney draufsteht, sollte auch Sweeney drin sein –so scheint es. Ich bin nun zwar nicht der begnadete super Sänger, hab aber doch so eine Erfolge mit Crystal Ball feiern können und hab einiges gerissen. Nach dem Ausstieg bei Crystal Ball war für mich klar, dass ich nochmals angreifen würde und fragte Michael als er bei mir in der Schweiz war (es gab Gegrilltes ), ob wir nicht einfach ein Album machen sollten, was unsere Fans von uns erwarten und gerne hören würden. Back to the roots – so zu sagen - das, was wir auch eigentlich am liebsten machen, ein paar Gastmusiker dazu und fertig! Micha war Feuer und Flamme und so begab ich mich wenig später nach Münster und so nahm alles seinen Lauf.


3. Könntest Du bitte den Lesern von Melodic-Rock-Inside etwas über das Album erzählen, wie zum Beispiel Geschichten und Ideen über die neuen Songs?

Als wir dann im Studio waren, ging alles eigentlich sehr schnell von statten. Micha und ich hatten noch tonnenweise Ideen, entweder von früher (Micha hatte noch Riffs von vor 20 Jahren – grins) oder Material das ich für Crystal Ball verwendet hätte und nicht mehr dazu kam. Doch nach 3 – 4 Songs haben wir uns irgendwie wie eingegrooved und es entstanden super neue Songs, die wir einfach so aus dem Ärmel schüttelten. Es war magisch!

4. Wie waren die bisherigen Reaktionen auf das Album?

Erschreckend gut, um nicht zusagen sensationell! Natürlich bis aufs RockHard Magazin, da landeten wir auf #38 aber wen wunderts, ha, ha! Sonst aber durchweg gute Noten und Lobeshymnen. Kein Wunder bei den super Musikern die wir da zur Verfügung hatten!

5. Mein persönliches Highlight auf dem Album ist „Reptile´s Kiss“.
Wie sieht es da bei dir aus? Was ist dein Favorit und warum?

Oh, ok. Für mich eigentlich der Song, den ich am wenigsten favorisiere! Er ist gut - aber meine Faves sind Lost, Sirens oder auch The Crow oder Let me Die. Ich liebe halt einfach dieses Theatralische aber natürlich halt auch mal einen einfachen Stampfer wie eben Reptiles Kiss oder Slam down the Hammer.

6. „WOLFPAKK“ wird über AFM Records veröffentlicht. Wie ist der Plattendeal zu Stande gekommen?

Wir gingen ganz normal shoppen mit dieser CD, d.h. wir schrieben die üblichen Labels an. Natürlich hatte ich AFM oder auch Nuclear Blast als Favorit aber heutzutage kann man nicht mehr groß Wünsche anbringen. Zum Glück hat es mit AFM geklappt, die arbeiten sehr gut und professionell, wusste ich ja noch von Crystal Ball her.

7. Sind auch Live-Auftritte, eine Tournee oder Festivals mit WOLFPAKK geplant?

Nur wenn wir genügend Alben verkaufen, anderseits macht das überhaupt keinen Sinn. Wir müssten ja dann auch einige von den Stargästen einladen, was immer sehr aufwändig und kostspielig ist. Aber wenn es sich ergibt, gerne. Ich bin ein live Musiker, ich liebe es vor Leuten zu performen.


8. Welche Erwartungen hast du eigentlich persönlich an den Schreiber eines ordentlichen CD-Reviews?

Naja, jeder darf schreiben was er will. Mühsam ist es einfach, wenn es Schreiberlinge gibt, die Bands niedermachen und keine Zeile auf die Musik eingehen. Bei Crystal Ball war das viel der Fall, dass wir als Schönlinge oder Plüschtiere galten oder uns wegen unserer Herkunft Schweiz zum x-ten Mal als Schokoladen-Rocker betitelten und natürlich auch meinen Gesang als Echo des Matterhorns gleich stellten. Manchmal hab ich einfach das Gefühl, sobald jemand nicht aussieht wie eine Leiche und erst noch Melodie in den Songs hat, ist man schon im selben Taxi mit Hansi Hinterseer und Co.
Ok, die finden das Witzig – ich hab auch nichts dagegen aber einem nur als Alpen-Casanovas zu verschreien und kein Wort über die Musik zu verlieren, finde ich nicht fair.
Mit einem solchen Kritiker kam ich mal ins Gespräch und als er nach x-Emails merkte, dass ich gar nicht so eine Schwuchtel war wie er mich darstellte, tat es ihm dann Leid und meinte, die Kritik sei schon ein wenig extrem gewesen und hat sich entschuldigt. Als er mir dann noch von seiner Band ein Demo sandte (die meisten sind ja verkappte Musiker), war mir alles klar. Aber ich hab ihn nicht runter gemacht, sondern habe das Positive raus gepickt bei meinem Feedback – danach wollte er mich zu einem Bier einladen

9. Wie und wieso bist du (Rock-)Musiker geworden? Von welchen Musikern, Bands wurdest/wirst du inspiriert oder sind deine Vorbilder?

Ich habe mit 14 von einem Schulkollegen eine Kassette erhalten, weil ich mal „Metal“ hören wollte. Mir grauste es vor diesen düsteren Jungs aber ich wollte unbedingt mal sowas reinziehen. Bei „Guardians“ von Helloween hat es mich dann gepackt! Die Kombination aus schnell und melodiös hat es mir sofort angetan! Von da an war ich mit Metal infiziert und wollte selber Sänger werden. Vorbilder habe ich so nicht aber ich finde Sänger wie Jeff Scott Soto, Michael Sweet oder Michael Matijevic geil. Natürlich noch einige mehr u.a. auch Michael Bormann oder Micheal Voss. Darum bin ich ja so stolz mit solchen Leuten schon intensiv zusammen gearbeitet zu haben!

10. Was beschäftigt Dich derzeit aktuell am meisten oder geht Dir auf die Nerven?

Mir geht die verdammte Habgier der ganzen Welt so mächtig auf den Sack. Es werden sogar noch in Krisenzeiten Wetten abgeschlossen und spekuliert, dass die Balken krachen. Die verlogene, verdammten Politiker oder Wirtschaftbosse inkl. den Öl-Multies, da könnte ich kotzen. Wir normalen Leute werden doch nur noch verarscht! Die Welt wird in den nächsten Jahren noch mehr unten durch müssen, vor allem die ehrlichen Arbeiter die hart für ihr weniges Geld malochen müssen. Eine Schande, dass ein Banker in einem Jahr 30 Mio Euro und mehr verdienen kann. Das hat mit „Verdienen“ nichts mehr zu tun.
Aber wie immer bin ich positiv und versuche das in meinen Texten auch widerzugeben. Ich hoffe, man kriegt durch die Musik ein bisschen was Schönes mit im Leben und kann den Gräuel des Alltags etwas vergessen.


11. So, und zu guter Letzt bitte ich noch um eine Message an die Leser von Melodic-Rock-Inside und Eure Fans.

Bitte bleibt dem Melodic-Rock treu, kauft CDs damit diese Musik weiter existieren können. Wir haben zum Ansporn bei Wolfpakk ein schönes, 20 Seitiges Booklet gemacht, mit allen Drum und Dran (wer singt oder spielt, wann und wo), weil ein richtiger Hardrock Fan noch stolz sein sollte auf die CD Sammlung im Regal!
Hört euch Wolfpakk an – es rockt gewaltig!

Vielen Dank Mark für das Interview, Ich wünsche viel Erfolg mit dem selbst-betitelten Debüt-Album von WOLFPAKK.

Ich hab zu danken!!!
Gruss
Mark

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen