HERZLICH WILLKOMMEN AUF MELODIC-ROCK-INSIDE.COM!!!

HERZLICH WILLKOMMEN AUF MELODIC-ROCK-INSIDE.COM!!!


In den nächsten Tagen versuche ich die Tourdates und die Release Dates wieder auf den aktuellen Stand zu bringen.
Melodic-Rock-Inside hat auch eine Internet-Radio-Station auf www.laut.fm/melodic-rock-inside .

Auch ist Melodic-Rock-Inside.com immer noch auf Facebook vertreten. Rechts oben findet Ihr den "Gefällt mir" Button, der sich jetzt schon über extreme Benutzung freuen würde.

Also, keep on rocking!

PS: Ich bin offen für Fragen, Kritiken und Anregungen !
E-Mail: info@melodic-rock-inside.com
EUER FLAKES

Montag, 23. Mai 2011

CD Review: MIKE TRAMP & THE ROCK'N'ROLL CIRCUZ - Stand your Ground

( Edel / Release Date: 25.03.2011 )


Alles White Lion oder was? Nein, das einzige was bei der neuen CD des White Lion Frontmanns Mike Tramp an den weissen Löwen erinnert, ist die markante Stimme von Mr. Tramp. Ansonsten ist bei seinem neuen Soloprojekt "Stand Your Ground" einfacher, ehrlicher und Modern-Rock angehauchter Rock zu finden. Mit der Single "Distance", die schon seit einiger Zeit bei diversen Radiostationen im www über den Stream läuft, ist die Richtung klar definiert. Ohne Schnörkel und für den Hörer einfach zu hören soll das ganze sein. Die Single hält dieses versprechen wunderbar ein. Für mich ein sehr kommerzieller Song, der es sogar in die Top10 des ein oder anderen Landes schaffen sollte. Die CD wird mit dem Song "Don't let them put it on you" eröffnet. Im Gegensatz zu "Distance" ist der Opener ein cooler, erdiger Rocker mit eingängigem Refrain. Der Gitarrensound ist sehr modern gehalten. "Alright by me", "Prettiest Girl" und "Distance" schlagen die etwas ruhigere Seite von "Stand Your Ground" an. Hier steht die Accoustic Gitarre im Vordergrund. "Got me crazy" ist ein Song, der auch von Kiss hätte sein können, zumindest vom Sound. "Say what you will" und "Gotta get away" sind für mich eher die Füller für die CD. Nette Songs, mehr auch nicht. "Straight from the look in my eyes" ist eine mehr oder weniger gelungene Halbballade. Das bleibt dem jeweiligen Hörer selbst überlassen. Ich finde sie ganz okay. Die nicht erwähnten Songs sollten sich die Käufer vor dem Kauf anhören. Hier finde ich den persönlichen Geschmack als den ausschlagegebenden Faktor. Meine Songs sind es nicht.

Im großen und ganzen ist Mike Tramp mit "Stand your ground" ein nettes, eher durchschnittliches Album gelungen. Die Spielzeit ist mit ca. 45 Minuten in Ordnung. Fans von Mike Tramp werden dieses Album sicher lieben. Wobei es mit White Lion gar nichts mehr zu tun hat. Der Rest wird sich zwischen Hammerscheibe und nicht notwendiger Release einpendeln.

Keep on rockin.
M.R.
 

Melodic-Rock-Inside-Bewertung: 2,5 von 5 Gitarren

CD Review: LYRIEL - Paranoid Circus (Re-Release)

( AFM Records/ Release Date: 21.03.2011 )

„Paranoid Circus“ ist das dritte Werk der Gummersbacher Band LYRIEL und wird als Re-Release, vom ihrem neuen Label AFM Records, mit 2 Bonus-Tracks wieder veröffentlicht. Ursprünglich erschienen ist „Paranoid Circus“ 2010 beim britischen Label Femme Metal Records. Alle Songs auf dem Album sind auf  Sängerin Jessica Thierjung zugeschnitten, welche eine ein abwechslungsreiche Stimme besitzt. Der Musikstil von LYRIEL geht in die Richtung  von BLACKMORE’S NIGHT. Songwriterisch können LYRIEL voll überzeugen und mit „Paranoid Circus“ ist ein eigenständiges, abwechslungsreiches Album gelungen. Die Produktion ist sehr gut und der Sound kommt kraftvoll aus den Boxen.

Alle Anhängern von Folk-Rock im Stil von BLACKMORE’s NIGHT, sowie auch von NIGHTWISH und WITHIN TEMPTATION, sollten mal ein Ohr in „Paranoid Circus“ halten.
Vielleicht ist es was für euch.

Melodic-Rock-Inside-Wertung:  3,5  von 5 Gitarren

Donnerstag, 5. Mai 2011

CD Review: THE CITADEL - A Passage Through Eternity

( GMR Music / Release Date: 23.02.2011 )


THE CITADEL veröffentlichten nun 4 Jahre nach ihrem Debüt-Album am 23.Februar 2011 ihre neues Werk „A Passage Through Eternity“. Leider ist es kein Longplayer sondern nur eine 5 Track-EP. Das schwedische Quintett kombiniert in ihren Songs Heavy-, Power – und Prog-Metal miteinander. Alle Songs beeindrucken durch ihre Melodie und Harmonie sowie mit der sehr guten Stimme von Sänger Jonas Radehorn. Anspieltipp ist das sehr melodische „Heaven“.
Die EP „A passage through Eternity“ ist ganz ordentlich gelungen, aber leider ist es nur eine EP. Es fehlt auch das gewisse Etwas um sich von den anderen derzeitigen Veröffentlichungen hervor zu heben. Trotzdem empfehle ich diese EP an zu testen und eure eigene Meinung zu bilden.


Melodic-Rock-Inside-Wertung: 3,5 von 5 Gitarren

CD Review: PAUL YOUNG - Chronicles

( Escape Music / Release Date: 25.03.2011 )


Das Album “Chronicles” ist vom ehemaligen Musiker der Bands MIKE AND THE MECHANICS, SAD CAFÉ und GYRO, PAUL YOUNG. Nicht zu verwechseln mit dem Pop-Soul Sänger PAUL YOUNG („Come back and stay“, „Some People“) aus den Achtziger Jahren. „The Cronicles“ sind ein Teil von nicht veröffentlichten oder vollendeten Songs von Paul Young, welcher im Jahre 2000 an Herzversagen verstarb. Diese Songs wurden von Musikern und Mitarbeitern aus seinem Freundeskreis fertig gestellt. Die Songs sind handwerklich perfekt arrangiert und auch die Produktion ist sauber und glatt. Vielleicht ist „The Chronicles“ auch zu glatt und perfekt, denn das Album wirkt teilweise sehr steril und der Funke möchte nicht überspringen.
Das Ergebnis ist trotzdem sehr ansprechend und man wird letztendlich nicht enttäuscht sein von den sehr ruhigen Melodien und Songs, wenn man auf ruhigen Pop-Rock mit leichten Soul-Einflüssen steht.

Melodic-Rock-Inside-Wertung:   3 von 5 Gitarren

CD Review: DIRTY PASSION - Different Tomorrow

( Denomination Records / Release Date: 13.12.2011 )


Im Jahre 2006 gründeten die vier Schweden Emil Ekbladh (Gesang), Christopher Olsson (Gitarre), Björn Wilander (Bass) und Markus Winberg (Schlagzeug) aus Malmö die Band DIRTY PASSION.  Nun vier Jahre später erschien das Debüt von DIRTY PASSION „Different Tomorrow“. Das Quartett war in den letzten Jahren viel in Konzerthallen unterwegs, als Support von SAXON, FASTER PUSSYCAT, ENUFF Z’NUFF, Y+T und CRASHDIET, und hat dabei viel Erfahrung gesammelt. „Different Tomorrow“ ist ein klassisches Hardrock-Album im Stil der 80ziger Jahre mit eingängigen Melodien und gesunder Härte. Gleich der Beginn von „Different Tomorrow“ mit „ This ist the way“ zeigt, auf was man sich einlässt. Melodic-Hard-Rock von seiner starken Seite. Sänger Emil Ekbladh erinnert zeitweise an Joey Tempest von Europe, aber das soll nichts schlechtes heißen. Er hat eine starke Stimme und weiß auch damit umzugehen. Die besten Nummern auf der Scheibe sind der starke Rocker „Rockin’ the night“, das cool groovende „Selling your Soul“ und „A Trip to Paradise“.
Das Debüt „Different Tomorrow“ von DIRTY PASSION ist kein Meilenstein, aber für ein Debüt sehr solide und macht richtig Spaß. Wenn die Band aber weiter an sich arbeitet, könnten sie an Bekanntheit dazu gewinnen. Wem die Schweden H.e.a.T. und allgemein Hard-/Melodic-Rock aus Skandinavien gefällt, sollte auf alle Fälle mal „Different Tomorrow“ antesten. Kleine Information am Rande: das Album ist war mehreren Wochen in den Top Ten der schwedischen Album-Charts.


Melodic-Rock-Inside-Wertung: 3,5 von 5 Gitarren

Sonntag, 1. Mai 2011

News: X JAPAN - Zusatzkonzert in Köln bestätigt!

X JAPAN

Zusatzkonzert der legendären japanischen Rockband am 6. Juli im E-Werk in Köln bestätigt! Vorverkaufsstart am Freitag, den 29. April!
Gerade erst wurde das Berliner Konzert auf Grund der riesigen Nachfrage in die Columbiahalle verlegt, schon gibt es eine weitere Meldung aus dem Hause der erfolgreichsten Rockband in der Geschichte Japans. X Japan geben am 6. Juli ein Zusatzkonzert im Kölner E- Werk. Der Vorverkauf für das Konzert in Köln startet am Freitag, den 29. April. Tickets gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen, unter der bundesweiten Tickethotline 01805 - 570 000 (14Ct./Min., Mobilfunkpreise max 42Ct./Min)  oder im Internet unter
www.eventim.de
 
.
Die Protagonisten des Visual Kei haben mehr als 30 Millionen Alben, Singles, Videos verkauft, spielten bis heute - 18 Mal in dem ausverkauften Tokyo Dome mit 55.000 Plätzen in Japan und bringen ihren epischen "Queen-meets-Guns-N-Roses-Meets ‘The Matrix’" Rock‘n’Roll nun in alle vier Ecken des Globus. In der Anfangszeit der Band entfachten ihr Look und ihr Sound ein weltweites Interesse an japanischer Unterhaltung, insbesondere an dem japanischen kulturellen Rockphänomen, „Visual Kei", eine Bewegung, in der X Japan eine Pionierrolle einnahm und die zu einem Katalysator für den Anime-Trend wurde, der heute die ganze Welt erfasst hat. X Japan geben diesen Sommer mehrere Konzerte in Europa. Neben den beiden Konzerten in Berlin und Köln spielen X Japan noch in London, Amsterdam und Paris.
Weitere Informationen zu X JAPAN unter:
www.xjapanmusic.com
 

Wizard Promotions präsentiert
X JAPAN
04.07.11 Berlin / Columbiahalle*
06.07.11 Köln / E-Werk ZUSATZTERMIN!
*auf Grund der großen Nachfrage vom Huxleys in die Columbiahalle verlegt!
Tickets gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen, unter der bundesweiten Tickethotline 01805 - 570 000 (14Ct./Min., Mobilfunkpreise max. 42Ct./Min)  oder im Internet unter
www.eventim.de
 
. Bereits gekaufte Karten für das Huxleys behalten Ihre Gültigkeit.



Eine Information der WIZARD PROMOTIONS Konzertagentur GMBH
Brühlstr. 37   60439 Frankfurt/Main
phone:+49-(0)69-9043590   fax:+49-(0)-90435911
www.wizardpromotions.de