HERZLICH WILLKOMMEN AUF MELODIC-ROCK-INSIDE.COM!!!

HERZLICH WILLKOMMEN AUF MELODIC-ROCK-INSIDE.COM!!!


In den nächsten Tagen versuche ich die Tourdates und die Release Dates wieder auf den aktuellen Stand zu bringen.
Melodic-Rock-Inside hat auch eine Internet-Radio-Station auf www.laut.fm/melodic-rock-inside .

Auch ist Melodic-Rock-Inside.com immer noch auf Facebook vertreten. Rechts oben findet Ihr den "Gefällt mir" Button, der sich jetzt schon über extreme Benutzung freuen würde.

Also, keep on rocking!

PS: Ich bin offen für Fragen, Kritiken und Anregungen !
E-Mail: info@melodic-rock-inside.com
EUER FLAKES

Mittwoch, 26. Januar 2011

Interview: Jürgen Plangger (A Life Divided)

Heute kommt gleich das nächste Interview, nämlich mit Jürgen Plangger dem Sänger von der Münchner (Geretsrieder) Band A LIFE DIVIDED. Die Band veröffentlicht am Freitag den 28.01. ihr erstes offizielles Album. Vorab hat Jürgen Plangger einige Fragen für Melodic-Rock-Inside.com beantwortet. Das dazu gehörige Review vom kommenden Album "Passengers" folgt in den nächsten 2 Tagen. 


Nun genug, hier ist das Interview:

Hallo Jürgen, lange nicht mehr gesehen bzw gehört. Danke das du dir Zeit nimmst einige Fragen für www.melodic-rock-inside.com zu beantworten und Glückwunsch für das gelungene Album „Passengers“.

1. Wie geht es dir und was machst du gerade?

 
Danke der Nachfrage, mir geht es soweit ganz gut, ausser das ich gerade versuche meine dreiwöchige Erkältung los zu bekommen. Die kostet mich ein paar Nerven, aber ich werde sie besiegen.


2. Nächste Woche am 28. Januar kommt euer neues , erstes A-Life-Divided Album in die Läden. Wie fühlt ihr euch, das es endlich nach so vielen Jahren des Wartens geklappt hat, ein reguläres Album zu veröffentlichen und wie bist du mit dem Album „Passengers“ zufrieden?

 
Ja, ich sitze wie auf Kohlen. Ich bin gespannt wie das Album draussen ankommt. Wie Du sagst, hatten wir ja ein paar Jahre Wartezeit, das erste Label ging pleite und wir wussten eigentlich gar nicht wie es weiter gehen sollte.  Dann haben wir die Uhren wieder auf Null gestellt und von vorne angefangen. Mit dem neuen Album fühlt es sich diesmal sehr richtig an.


3. Könntest Du bitte den Lesern von Melodic-Rock-Inside etwas über das Album „Passengers“ erzählen, wie zum Beispiel Geschichten und Ideen über die neuen Songs?

 
Wir wollten das Album wie eine Reise anlegen. So das derjenige, der sich in Gänze auf die Platte einlässt, mitgenommen wird und für eine Weile seinem Alltag entfliehen kann. Meiner Meinung nach haben wir keine Lückenfüller drauf. Ich hasse es wenn ich mir eine Platte kaufe, weil ich die Single so geil fand und dann beim Album einschlafe.
Textlich versuche ich immer so offen zu bleiben, das jeder Hörer seine eigene Geschichte rein packen kann. Ich finde es auch immer super wenn ich Songs höre und mir denke: „Hey, das Gleiche ist mir auch schon mal passiert“. Damit bekommt das Lied gleich einen ganz anderen Wert.

4. Wie waren bisher die Reaktionen auf das Album?

 
Bis jetzt konnte ja nur die Presse reagieren, die das Album schon vorab hören konnte. Das hört sich sehr gut an. Wir hatten grosse Stories im Sonic Seducer, Piranha, Dark Vibe, im Orkus waren wir sogar Newcomer des Monats, die Rock Antenne und Star FM haben uns auf Rotation genommen.
Die Single ist auch super gelaufen, wir waren 4 Wochen in den Download Charts  auf Amazon und wir haben die Deutschen Alternative Charts geknackt – das heisst auch die Hörer finden es wohl cool, was uns natürlich sehr freut!


5. Mein persönliches Highlight auf „Passengers“ ist „Heart on Fire“. Wie sieht es da bei dir aus? Was ist dein Favorit und warum?

 
Das ist echt schwierig. Ich hab jeden einzelnen von Ihnen geliebt und gehasst. Manchmal haben sie mich genervt und im nächsten Moment wieder aufgebaut. Das ist also ein sehr ambivalentes Verhältnis. „Forever“ und „The End“ mag ich momentan sehr gern, weil beide mal eine ganz andere Seite von uns zeigen.

6. „Passengers“ wird über AFM Records veröffentlicht. Wie ist der Plattendeal zu stande gekommen?

 
Die Band gibt es ja mittlerweile schon seit sieben Jahren und manchmal muss man eben  warten um wahrgenommen zu werden. Das spielen der richtige Ort, die richtige Zeit und das berühmte Quentchen Glück eine Rolle. Wir haben bis jetzt in Eigenregie Platten veröffentlicht und Touren gespielt. Bis zu einem gewissen Punkt ist das allein machbar, wenn man allerdings eine grössere Menge Leute erreichen will ist nach wie vor Support seitens eines Labels unverzichtbar. Am Ende war es eine einfache E-Mail mit Sound Schnipseln von Passenger. Manchmal kann es sehr einfach gehen.

7. A Life Divided letzte größere Tour war mit Oomph!. Bei der kommenden im Mai werdet ihr Tarja begleiten. Was für Erwartungen habt ihr an diese Tour? Sind schon weitere Konzerte oder Festivals geplant?

 
Wir waren 2007 auch noch mit Eisbrecher auf Deutschland Tour. Wir freuen uns sehr auf die Tarja Tour. Wir werden um unser Leben spielen und hoffen das wir möglichst viele Fans begeistern können. Wir planen für den Sommer gerade Festivals, das heisst wir werden uns auch da auf jeden Fall sehen lassen.


8. Welche Ansprüche hast du eigentlich persönlich an einen Schreiber für ein ordentliches CD-Review?

 
Eigentlich nur, das er sich die Platte wirklich angehört hat. Ich finde das kann man oft raus lesen, ob er sich durch die Platte geskippt hat, als er sich beim Drive In gerade was bestellt hat, oder ob er sich wirklich die Zeit genommen hat. Dann ist es mir auch egal wenn er die CD jetzt nicht so geil findet. Jedem seine Meinung, aber die bitte mit Begründung.

9. Wie und wieso bist du (Rock-)Musiker geworden?  Von welchen Musikern, Bands wurdest/wirst du inspiriert oder sind deine Vorbilder?

 
Das habe ich meiner grossen Schwester zu verdanken. Die hat meine musikalische Früherziehung übernommen. Ich weiss noch wie sie mir damals das erste Mix Tape gegeben hat. Metallica – Ride the lightning. Ich war damals neun. Von da an wusste ich das ich so etwas auch unbedingt machen will.

10. So, und zu guter Letzt bitte ich noch um eine Message an die Leser von Melodic-Rock-Inside und Eure Fans.

 
Rock Oooon und passt auf euch auf!!!

Vielen Dank Jürgen für das Interview, Ich wünsche Dir und A-Life-Divided ein erfolgreiches Jahr 2011 und viel Erfolg mit dem Album „Passengers“.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen