HERZLICH WILLKOMMEN AUF MELODIC-ROCK-INSIDE.COM!!!

HERZLICH WILLKOMMEN AUF MELODIC-ROCK-INSIDE.COM!!!


In den nächsten Tagen versuche ich die Tourdates und die Release Dates wieder auf den aktuellen Stand zu bringen.
Melodic-Rock-Inside hat auch eine Internet-Radio-Station auf www.laut.fm/melodic-rock-inside .

Auch ist Melodic-Rock-Inside.com immer noch auf Facebook vertreten. Rechts oben findet Ihr den "Gefällt mir" Button, der sich jetzt schon über extreme Benutzung freuen würde.

Also, keep on rocking!

PS: Ich bin offen für Fragen, Kritiken und Anregungen !
E-Mail: info@melodic-rock-inside.com
EUER FLAKES

Donnerstag, 2. September 2010

CD Review: SILENT CALL - Greed

( Escape Music / Release Date: 26.03.2010 )

Es ist schon nicht so einfach als Melodic-Rock-Fan ein Progressive Rock Album zu beurteilen. Ich versuche es heute trotzdem. Eines Vorweg: Meine Art von Musik wird das wohl nie werden.
Die Musik ist sehr komplex, nicht so eingängig wie der Melodic-Rock, ist aber musikalisch sehr hochwertig. Zumindest trifft dies auf SILENT CALL's zweites Albums "Greed" zu. Es erinnert mich Phasenweise sehr an alte Dream Theater Alben. Und diese sind bekanntlich nicht das schlechteste auf dem Sektor des Prog-Rock. Das Album wurde, wie schon das Debüt von SILENT CALL, von keinem geringeren als Martin Kronlund produziert. Der Klang ist sauber, die Musik bricht mit voller Wucht durch die Boxen und hämmert sich im Kopf fest. Mir persönlich gefällt das mega-balladeske "Clavain's Tale" am besten. Pure Musik, nur mit Keyboard, Gitarre und Gesang.
Wie gesagt, ich bin kein Fan von Prog-Rock, vergebe aber heute 4,5 Gitarren für SILENT CALL, da ich von der musikalischen Leistung meinen Hut ziehe und mir die Songs nach mehrmaligen Anhören auch immer besser gefallen, Liegt an den teilweise melodiösen Parts. Prog Rock Fans werden mit diesem Album sicherlich ihre Freude haben.

Keep on rockin.
M.R.

WERTUNG: 4,5 von 5 Gitarren

1 Kommentar:

  1. Dieses Album ist für mich der Bringer des Jahres. Und das schon im Februar. Das teil ist sowas von abwechslungsreich und eindringlich. Bin da sehr offen und empfänglich für. Auch wenn es nie deine Art von Musik wird, Mischel, ziehe ich meinen virtuellen (da nicht vorhandenen) Hut, dass Du es nicht zerreißt nur weil es kein Melodic Rock ist. Im Progressive Metal-Bereich kann sich das ohne Abstriche in die First Class mit einreihen. Meine Anspieltipps und Favoriten: Through The Endless Night und Every Day. Aufgrund des Tipps von Talisman habe ich mir dann auch das 1. Album zugelegt. Kommt zwar nicht ganz an "Greed" ran aber auch ein tolles Album. Besten Gruß, Carsten

    AntwortenLöschen