HERZLICH WILLKOMMEN AUF MELODIC-ROCK-INSIDE.COM!!!

HERZLICH WILLKOMMEN AUF MELODIC-ROCK-INSIDE.COM!!!


In den nächsten Tagen versuche ich die Tourdates und die Release Dates wieder auf den aktuellen Stand zu bringen.
Melodic-Rock-Inside hat auch eine Internet-Radio-Station auf www.laut.fm/melodic-rock-inside .

Auch ist Melodic-Rock-Inside.com immer noch auf Facebook vertreten. Rechts oben findet Ihr den "Gefällt mir" Button, der sich jetzt schon über extreme Benutzung freuen würde.

Also, keep on rocking!

PS: Ich bin offen für Fragen, Kritiken und Anregungen !
E-Mail: info@melodic-rock-inside.com
EUER FLAKES

Sonntag, 22. August 2010

CD Review: WILD SIDE - Speed Devil

( Escape Music / Release Date: 21.05.2010 )
Die Norwegische  Band Wild Side - heute bestehend aus Joachim Berntsen (Gesang), Tom Grana and Jon Aarseth (Gitarre), Stian Stensrud (Bass), and Ronni Arntzen (Schlagzeug) begann im Jahre 2005 hauptsächlich als  Coverband. „Speed Devil“ ist die zweite Veröffentlichung, nach dem Debüt “Indication” aus 2008, welches nur in Skandinavien erschien. Die Band hat „Speed Devil“ selbst produziert und abgemischt wurde es von Andy LaRoque, dem Gitarristen von King Daimond, in Schweden. Der Sound auf dem Album ist klar und kommt mit dem nötigen Druck aus den Boxen. Es erinnert stark an die achtziger Hardrockbands wie Mötley Crüe und RATT. Vor allem Sänger Joachim Berntsen erinnert einen an Mötley Crue. Er klingt zeitweise wie Sänger Vince Neil. Außerdem glänzen WILD SIDE mit teilweise großartigen Riffs und Abwechslung auf dem neuen Output.
Die besten Songs auf „Speed Devil“ sind jene – wo sprichwörtlich „die Post abgeht“ , wie „Speed Devil“, der Ohrwurm „Wild ones“, der Rocker „Live Forever“ und dem melodischen „Mine tonight“.

WILD SIDE haben mit „Speed Devil“ ein solides und beachtliches Album aufgenommen. Wer dreckigen klassischen Hardrock im Style von  Mötley Crüe möchte, wird hier voll bedient. Testet „Speed Devil“ an, es lohnt sich!

WERTUNG: 3,5 von 5 Gitarren

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen